Der DAX – Börsentag 23.05.2013

Der DAX – Börsentag 23.05.2013

Tagesüberblick im DAX

Mit einer Flut an Meldungen ging es in den heutigen Donnerstag. So wurde der Einkaufsmanagerindex Service Mai veröffentlicht, der in Deutschland mit 49,8 (50,0) leicht unter den Prognosen lag,  während derselbe Index in der EU bei  47,5 (47,2) lag. Im Bereich Industrie lag der Index auch in Deutschland 49,0 (48,5), genauso wie in der EU mit  47,8 (47,0) im Plus. Die Erstanträge der Arbeitslosenhilfe in den USA  lagen mit 340.000 Anträgen, 5.000 Anträge besser als die Prognosen und die Neubauverkäufe konnten mit +2,3% (+2,2%) ebenfalls Punkten. Doch so gut die Meldungen auch waren, das beherrschende Thema war die gestrige Rede Bernankes. Tja, wie so oft verändert sich die Lage, sobald die Hoffnungen erfüllt sind, denn wie heißt das Sprichwort:“Vorfreude ist die schönste Freude.“ Das trifft wohl auch auf die Börse zu, denn nachdem Bernanke genau das tat, was die Märkte erwartet hatten, sind die Hoffnungen erfüllt und es gibt keinen Grund für steigende Kurse. Das ist Börsenpsychologie.

 Chart- Betrachtung

Der DAX  eröffnete ca. 120 Punkte im Minus  mit 8.410,06 Punkten, was auf einen schwierigen Tag schließen ließ.  So lag das wenig später erreichte Tageshoch gerade 2 Punkte höher bei 8.412,25 Punkten. Letztendlich wurde den ganzen Tag über um die 8300er Unterstützung gekämpft, die am Ende gehalten werden konnte. Dabei betrug das Tagestief  8.281,11 Punkte.

Unsere Aussage von gestern: „Wer hier mitspielt, sollte seine Kurse nach unten absichern, nicht dass man eines Tages doch noch von sinkenden Kursen „überrascht “ wird.“ hat sich schneller bewahrheitet, als dass es vielen lieb ist, zeigt aber auch, dass die Börse keine Einbahnstraße ist.

Chart230513

 

Eckwerte im DAX

Allzeithoch: 8.557,86

Tiefstwert : 8.281,11 (8.434,83) Höchstwert: 8.412,25 (8.557,86)

Endstand:   8.351,98 –2,10 %   (8.530,89)

Die Indikatoren

Der  RSI  rauschte um satte -22,29% in den Keller und damit in den unteren bullischen Bereich. Am Ende lag er bei +62,92 Punkten (VT +80,96). Der von uns erwartete Rücksetzer ist also da und erzeugte ein eindeutiges Verkaufssignal..

Der MACD ging moderat um  -6,52 % abwärts, doch hier könnte es morgen deutlich schlechter werden. Endstand am Donnerstag war  bei +166,98 zu +152,83 Punkten  (+178,63 zu +149,29)., wodurch der  positive Abstand zur Signallinie auf nur noch  +14,15 (+29,34) Punkte zusammenschrumpfte. Sollten wir morgen einen schwachen Tag erleben, dürfte es auch hier ein Verkaufssignal geben!

Gewinner und Verlierer des Tages

Merck führte auch heute den DAX mit +0,32% an und war gleichzeitig der einzige Wert der sich im Plus halten konnte. Dahinter folgte  FMC mit -0,59% und Beiersdorf mit -0,68%.

Verlierer waren heute die Allianz  mit -3,45%, vor Infineon mit -3,61% und der Commerzbank weit abgeschlagen als Flop des Tages mit -6,12%.

Heute lag 1 der 30 DAX-Werte im Plus.

 Zusammenfassung und Ausblick.

Wir hatten mehrfach vor diesem Rücksetzer gewarnt und diese Warnung nach der Rede Bernankes gestern noch verstärkt. Dass es zu einem Rücksetzer kommen würde war eindeutig und so kann man nur hoffen, dass eifrige Leser sich entsprechend positioniert hatten. On die 8300 letztendlich halten wird ist nun die Frage, denn rein charttechnisch wäre auch ein Rücksetzer bis auf 8000 oder sogar darunter möglich!

Einen erfolgreichen Börsentag  wünscht Ihr  – aktie.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten! Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.

 

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.