Seite wählen

Tagesüberblick im DAX

Das Nervenkostüm der Anleger wurde heute ein weiteres Mal strapaziert, denn genauso undurchsichtig wie die Nachrichtenlage im Moment ist, genauso unentschlossen reagieren die Anleger. Nur am Ende des Tages packten sie dann doch entschlossen zu, um Schlimmeres zu verhindern.

DAX-Chart

Der DAX eröffnete mit 6.483,27 Punkten, testete anschließend die 6450 , bevor er bis zur 6500 anstieg. Dies allerdings nur um daraufhin wieder schnell zu einem erneuten Test der 6450 abzufallen. Danach ging es leicht seitwärts bis es dann erneut abwärts, bis zur Unterstützung 6400 ging, die aktuell die kritische Line darstellt. Nachdem diese gehalten hatte, testeten die Anleger wieder nach oben, die 6450, die ebenfalls hielt und die Kurse abprallen ließ. Gegen 16 Uhr brachen die Kurse dann nochmals ein und fielen sogar unter die 6400. Ursache war eine Meldung, dass Griechenland bankrott wäre.

Hätte die Börse nun unterhalb der 6400 geschlossen, so wäre die SKS, von der wir gestern sprachen bestätigt worden und die Kurse hätten deutlich einbrechen müssen. Doch es kam anders, denn endlich fassten sich die Charttechniker ein Herz und stiegen zum Handelsende hin so massiv ein, dass der Kurs geradezu um 100 Punkte nach oben schoss und den Börsentag sogar im Plus beenden konnte. Wer wird den morgigen Tag bestimmen? Bulle oder Bär, das wird darüber entscheiden, ob es nach oben geht oder doch noch ein Absturz erfolgt, der bis unter die 6200 reichen könnte.

 

Eckwerte im DAX

Tiefstwert : 6.375,79 (6.415,03) Höchstwert: 6.506,21 (6.576,72)

Endstand: :  6.475,31 +0,47%   (6.444,74)

Der RSI erholte sich heute leicht um +4,78% Punkte und steht bei 38,75 Punkten (VT 36,93) und damit immer noch deutlich in dem Bereich, der Verkäufe favoritisiert.

Der MACD sackte heute erneut um -11,44% nach unten und  liegt bei aktuell -77,82 zu -58,43   (VT -69,83 zu -53,58   ) Punkten und damit um -19,39 Punkte unter der Signallinie (VT -16,25). Da der Indikator zeitlich nachläuft, benötigt es vermutlich einige positive Tage, damit der Kurs überhaupt in Richtung Signallinie wendet.

 Gewinner und Verlierer des Tages

Heute war erneut ein Tag der Defensivwerte, denn Bayer +2,40% als Schwergewicht, lag auf Top 1,  gefolgt von der Dt.Post +2,37%  und Adidas +1,86% auf dem 3.Platz

Hinten lagen  die Dt. Boerse -1,96%, vor der Dt. Lufthansa -2,36%, und dem Schlusslicht Infineon -2,51. Heute lagen allerdings mehr Werte im Plus, als Minus, was nach so einem Hin und Her eigentlich fast verwunderlich ist.

 

Zusammenfassung und Ausblick

Noch kann man nicht sagen, ob die SKS vollendet vielleicht doch noch vollendet wird, oder ob eine Trendwende durch steigende Kurse einsetzt. Heute sah es zeitweise tatsächlich danach aus, als würde die SKS eintreten und die Kurse abstürzen lassen. Die starken Käufe die wir gerade im kritischsten Moment beobachten konnten, stimmen allerdings leicht optimistisch, da es offensichtlich viele Marktteilnehmer gibt, die einen weiteren Absturz verhindern wollen, indem sie den Bereich um die 6400 verteidigen. Sollte morgen keine der beiden Richtungen eingeschlagen werden und zwar deutlich, dann darf man sich auf einen heißen Freitag einstellen, denn vor dem Wochenende werden sich die Lager positionieren müssen.

Einen erfolgreichen Börsentag  wünscht Ihr  – aktien.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten!
Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.