Seite wählen

Tagesüberblick im DAX

Der DAX bekam heute wieder einige Wirtschaftsmeldungen, die für Kursbewegungen sorgten. So stieg der Einkaufsmanagerindex verarbeitendes  Gewerbe in Deutschland  im  Januar auf 49,8 (48,8) Punkte. Die Werte des gleichen Index betrugen in Frankreich  42,9 (42,9), in Italien 47,8 (47,5), Großbritannien  50,8 (50,8) und in Euroland 47,9 (47,5) Punkte. Die Arbeitslosenquote sank in Europa auf 11,7% (11,9%) und auch die Verbraucherpreise sanken gegenüber den Prognosen leicht auf 2,0% (2,2%).

In den USA stieg die Arbeitslosenquote dagegen leicht auf 7,9% (7,8%). Die Stimmung der Verbraucher heiterte sich in den USA wieder auf und liegt bei 73,8 (71,5) Punkten, während der Einkaufsmanagerindex verarbeitendes  Gewerbe auf 53,1 (51,0) Punkten liegt. Alles in allem recht gute Zahlen, die meist über den Erwartungen der Prognosen in Klammern lagen.

 

Chart- Betrachtung

Der DAX eröffnete bei 7.792,59  Punkten und hatte von Anfang an den Drang nach oben. Zwar war die 7800 für kurze Zeit umkämpft und dabei wurde ein Tagestief von 7.784,97 Punkten erreicht, doch dann setzten sich die Bullen durch und die Kurse stiegen bis zum Hoch von 7.853,37 Punkten. Dieses konnte zwar nicht bis zum Handelsschluss gerettet werden, doch die 7800 blieb am Ende ungefährdet.

 

Heute war nichts mehr zu spüren von der gestrigen Verunsicherung der Anleger. Die 7800 wurde sicher in´s anstehende Wochenende geleitet und so darf man gespannt sein, ob kommende Woche endlich der Ausbruch nach oben folgt, der die 8000 als Ziel haben sollte. Raum wäre aktuel genügend vorhanden, um sich auf den Weg zu machen.

Chart010213

Eckwerte im DAX

Tiefstwert : 7.784,97 (7.765,20) Höchstwert: 7.853,37 (7.812,34)

Endstand: :  7.833,39 +0,74%   (7.776,05)

Der RSI eroberte mit einem Anstieg um +8,04% den bullischen Bereich wieder zurück und konnte heute ein Gegensignal zum gestrigen Verkaufssignal setzen. Mit einem Endstand von +61,42 Punkten (VT+56,85), lag der RSI am Ende des Handels wieder im bullischen Bereich und generiert das passende Kaufsignal.

Der MACD  konnte heute nur verhalten zulegen, indem er um +0,76% auf  59,28 zu 60,93  Punkte  (58,84 zu 61,34) anstieg. Der  Abstand zur Signallinie verringerte sich trotzdem auf -1,65 (-2,5) Punkte.

Gewinner und Verlierer des Tages

Vor dem Wochenende führte erneut Infineon die Top 3 mit +3,70% an. Adidas folgte  mit +2,98% auf Platz 2, vor VW mit +2,47%

Flop waren heute die Deutsche Telekom mit -0,34%, vor der Deutschen Börse mit -0,87%, und dem heutigen Schlusslicht, der Aktie von  Siemens, die mit -1,16% den letzten Platz im DAX belegte.

Heute lagen  25 der 30 DAX-Werte im Plus.

 Zusammenfassung und Ausblick.

Heute haben wir den Auslöser für einen Kurswechsel im DAX bekommen, als die oben genannten Zahlen am Markt eintrafen. Das sah gut aus, doch muss man anmerken, dass der Euro im Vergleich zum Dollar deutlich an die 1,37er Marke herangekommen ist. Irgendwann wird das die Exportsituation bremsen, so dass Europa in Probleme geraten dürfte. Noch ist das nicht so weit, doch die Gefahr steigt, da im Hintergrund wohl weltweit ein massiver Währungskrieg im Gange ist.

.

Ein erholsames Wochenende  wünscht Ihr  – aktie.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten! Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten