Seite wählen

Tagesüberblick im DAX

Die meisten Anleger erkannten die Gefährlichkeit der Situation am heutigen Tag und agierten äußerst vorsichtig,  indem sie vor dem Wochenende Gewinne mitnahmen. Der DAX eröffnete mit 6.944,45 Punkten zwar im Plus und stieg danach auch gleich auf seinen Tageshöchststand, doch nach einem erneuten Scheitern an der 6950er Marke, zogen es doch einige Anleger vor, auf „Nummer Sicher“ zu gehen und realisierten ihre Gewinne.

DAX-Chart

Nach dem misslungenen Test der 6950 überliesen die Bullen den Bären das Feld, die zwischen 13 und 14 Uhr einen Versuch starteten , die 6900 nach unten zu durchbrechen. Aber auch sie scheiterten und die Kurse erholten sich wieder, so dass man an diesem Tag durchaus von einer Patt-Situation zwischen Bullen und Bären reden kann. Das erwartete Doppeltop hat sich nun aber doch ausgebildet und könnte nur durch einen deutlichen Anstieg, mindestens über die 7000 neutralisiert werden. Wenn das nicht schnell gelingt, besteht ein Rückschlagpotential bis zu 6700 Punkten, was aber keinesfalls eine kritische Situation darstellen würde, sondern für den Markt sogar durchaus „gesund „wäre.

Eckwerte im DAX

Tiefstwert: 6.904,10 Höchstwert: 6.954,89  Endstand: 6.921,37 -0,29% 

Wochenergebnis im DAX: +0,83%

Der gestrige starke Anstieg im RSI nach oben, wurde heute wieder um -3,03%   auf 65,44 reduziert, so dass kein Kaufsignal generiert wurde, wie es einige Momentumanalysten erwartet hatten. Der MACD fällt weiter und steht nun bei  118,53 zu 131,83. Der Indikator macht aktuell keine Anstalten, sich nach oben zu bewegen und sollte sich der Rückgang noch beschleunigen, dürfte die Korrektur vor der Tür stehen, sobald auch der RSI stärker nach unten geht

 Gewinner und Verlierer des Tages

Merck +2,57% führte heute die DAX-Werte an, vor Infineon +1,97% und vor Henkel +1,76%  Merck erreichte den 1.Platz, weil Merck einen Konzernumbau, mit Stellenabbau angekündigt hatten. Zudem werden am Dienstag Zahlen veröffentlich, von denen die Anleger denken, dass sie positiv sein könnten..

Flop waren Bayer -1,7%, Dt.Börse-2,39% und Metro-2,86% alle drei ohne nennenswerte Meldungen.

Zusammenfassung und Ausblick

Wie gestern erwartet schwand heute das Vertrauen der Anleger wie Schnee in der Sonne. Anfangs keimte zwar noch Hoffnung auf, als der Test der 6950 angegangen wurde, doch danach zogen doch einige Anleger es vor, ihr Geld zu sichern indem sie verkauften. Vielleicht gab es auch einfach heute zu wenig Nachrichten, die die Kurse stimulieren konnten. Leider gibt es nun tatsächlich ein Doppeltop im Chart und wenn jetzt zu Beginn der neuen Woche keine eindeutige Überschreitung der 7000 folgt, was inzwischen sogar bis zum alten Trendkanal führen müsste, besteht eine erhöhte Wahrscheinlichkeit, dass eine rasche Konsolidierung einsetzt. So gesehen sollte man sich als sicherheitsbewußter anleger, zum anfang der woche lieber zurück halten und abwarten, wohin die Reise geht. Die Wahrscheinlichkeit, dass es nach unten gehen könnte, hat sich inzwischen erneut vergößert.

Einen erholsames Wochenende wünscht Ihr  – aktien.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten!
Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.