Seite wählen

Tagesüberblick im DAX

Nach dem gestrigen starken Anstieg, mussten sich die Anleger heute wieder ein wenig erholen und wohl auch überprüfen, ob die Ereignisse in den USA überhaupt so einen Ausbruch wert waren. Dazu gab es auch Meldungen aus von den Arbeitsplätzen außerhalb der Landwirtschaft, die um 215.000 anstiegen, während nur ein Plus von 150.000 Stellen erwartet wurde. Dafür stiegen die Erstanträge auf Arbeitslosenversicherung auf 372.000 (363.000), also um 10.000 stärker an. Die Arbeitslosenquote in Deutschland liegt unverändert bei 6,9% und auch die Geldmenge M3 für Europa lag wie erwartet auf +3,8%. Also keine Hinweise oder Impulse für die Anleger zu erkennen.

Chart- Betrachtung

Der DAX eröffnete heute mit 7.762,13 Punkten leicht im Minus, was nach dem gestrigen starken Tag nicht verwunderlich war. Bereits am Morgen wurde das Tageshoch mit 7.777,02 Punkten und am Mittag gegen 14 Uhr, das Tagestief mit 7.737,98 Punkten erreicht. Der Kurs bewegte sich den gesamten Tag über im Minusbereich zum Vortag.

Im Chart verlor der DAX heute nur leicht und konnte sich über der 7750 halten. Der Bereich zwischen 7700 und 7750 wird wohl die nächsten Tage entscheidend sein, denn wenn er gehalten werden kann bleibt der Drang nach oben intakt und nach einer Erholung könnte sich der Trend nach oben fortsetzen. Wichtig wäre, dass sich der RSI in Richtung 60 bewegen könnte.

Chart030113

Eckwerte im DAX

Tiefstwert : 7.777,02 (7.689,46) Höchstwert: 7.777,02 (7.789,94)

Endstand: :  7.756,44 +0,29%   (7.778,78)

Der  RSI ging heute endlich um -3,88 % zurück und liegt nun gerade noch innerhalb des überkauften Bereiches. Endstand heute waren heute  +70,4 Punkten (VT+73,24). Vielleicht bessert sich das auch morgen nochmals ein wenig, so dass es kommende Woche wieder eine Chance nach oben geben könnte.

Beim MACD  ging es nochmals aufwärts und zwar um 2,91% auf dreistellige 102,76 zu 96,08 Punkte  (99,86 zu 94,41). Hier blieb das Kaufsignal intakt und der Abstand zur Signallinie erweiterte sich auf +6,68 (+ 5,45) Punkte.

Gewinner und Verlierer des Tages

Infineon gestern noch auf Platz 2 erreichte heute mit +2,02% den 1. Platz 2. Dahinter folgten die Dt. Bank  mit +1,10% und die Lufthansa mit +0,74% auf dem 3. Platz.

Flop waren heute wieder eher defensive Werte. So erreichte FMC, die gestern noch das Schlusslicht im DAX waren, mit -1,40% den drittletzten Rang, gefolgt von Henkel mit –2,21% und der K+S mit -3,53%, denen der fehlende Streusalzverbrauch Sorgen macht..

Heute lagen  7 der 30 DAX-Werte im Plus.

 Zusammenfassung und Ausblick.

Wie wir erwartet hatten, macht dem DAX der überkaufte und dadurch überhitzte RSI zu schaffen und so gab es kleinere Gewinnmitnahmen, dafür auf breiter Front. Das ist natürlich umso eindeutiger, weil nicht einzelne Werte den Markt bewegen, sondern sich der Markt bewegt. Für den RSI sollte es noch ein bis zwei solcher Tage geben, dann könnte er wieder ein gewisses Potential für den Aufstieg aufgebaut haben. Für den morgigen Tag lässt das keine großen Erwartungen zu und so geht es vermutlich erst am 07.01. richtig zur Sache, wenn alle Marktteilnehmer wieder anwesend sind.

Eine erfolgreiche Börsenzeit wünscht Ihr  – aktie.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten! Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten