Seite wählen

Tagesüberblick im DAX

Heute, am Tag nach dem Tag der Deutschen Einheit, wartete die Börse auf die EZB Sitzung, in der Hoffnung irgendetwas würde geschehen, was den Markt bewegen könnte. Dem war aber nicht der Fall und so wurden die Anleger etwas enttäuscht zurückgelassen.

Dafür erreichten uns positive Zahlen vom US-Arbeitsmarkt, wo die Erstanträge bei 367.000 (370.000) lagen und die Auftragseingänge der Industrie  „nur“ um -5,2% (-6,0%) zurückgingen, was zwar noch immer negativ, aber nicht so deutlich im Minus, wie es erwartet wurde.

Chart-Betrachtung

Der Dax beendete den Feiertag mit 7.322,08 und startete heute im Plus mit 7.368,21 Punkten. Das sah zum Handelsbeginn noch richtig gut aus, veränderte sich aber im frühes Handelsverlauf aber immer negativer, so dass der Kurs bereits vor 11 Uhr bereits im Minus lag und sein Tagestief von 7.283,48 Punkten erreichte. Den Rest des Tages schwankte der Kurs zwischen 7300 und 7325 Punkten und am Ende musste sogar noch um die 7300 gekämpft werden, die aber im letzten Moment gehalten werden konnte.

Der DAX hält sich über der 7300, wenngleich auch nur knapp und spieglet die Unentschlossenheit der Anleger wider, die überall nach Anhaltspunkten suchen, um eine Handlung zu rechtfertigen, egal ob für einen Kauf oder einen Verkauf. Allerdings scheinen die Argumente sehr dünn gestreut zu sein, so dass es heute nicht wirklich spannend oder gewschweige denn rixchtungsweisend gewesen wäre.

 

Eckwerte im DAX

Tiefstwert : 7.283,48 (7272,06) Höchstwert: 7.374,86 (7339,33)

Endstand: :  7.305,21 -0,2%   (7.322,08)

Der RSI  verlor heute wieder leicht um -2,35% und lag zum Handelsende bei 54,99 Punkten (VT+56,31) stehen und bleibt damit immer noch leicht bullisch bis neutral.

Der MACD  ging  um -8,3% zurück und liegt nun bei 67,06 zu 91,92 Punkten (73,13 zu 98,14).  Der negative Abstand zur Signallinie ging heute leicht  auf  -24,86 Punkte (-25,01) zurück, behält aber immer noch seine negative Tendenz.

 Gewinner und Verlierer des Tages

Heute lagen die Automobilwerte wieder einmal weit vorne, ohne dass es wirklich entlastende oder deutlich positive Meldungen dazu gab. So belegte BMW +3,19% den 1.Platz, vor VW +2,87% und ThyssenKrupp +2,30%.

Hinten lagen heute BASF -1,86% vor HeidelbergCement -2,05% und dem heutigen Schlusslicht Telekom mit -4,05%.

Heute lagen  15 der 30 DAX-Werte im Plus.

 Zusammenfassung und Ausblick.

So wie die Anzahl der Aktien im Plus, zu der Anzahl im Minus stand, nämlich 15:15 und dies damit ausgeglichen war, so zeigte auch das bunt gemischte Bild der einzelnen Werte an, dass bis auf die beiden Spitzenreiter, kaum eine Tendenz hin zu einer bestimmten Branche zu erkennen war. Die Anleger warteten auf die EZB und als diese genau das tat, was alle erwartet hatten, nämlich nichts, taten es die Anleger der EZB gleich und warteten einfach ab.

Einen erfolgreichen Börsentag  wünscht Ihr  – aktien.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten!
Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.