Seite wählen

Tagesüberblick im DAX

Auch die neue Woche beginnt für die Anleger hoffnungsvoll, immer noch in Erwartung einer möglichen Aktion der EZB oder FED. Heute signalisierte das Team der „Troika“ nach ihrer Rückkehr aus Griechenland, dass es dort Fortschritte beim Sparen gäbe. Zudem wird gemeldet, dass die Ölpreise fallen, wobei diese Meldung eher nicht so hoch zu bewerten ist, da sich der Ölpreis immer noch auf hohem Niveau bewegt. Also insgesamt gute Signale für diesen Montag.

 DAX-Chart

Der startete mit 6.845,88 Punkten in die neue Woche und sah damit gleich zu Beginn, den Tifststand für diesen Tag. Danach ging es bis gegen 11 Uhr hoch, über die 6900 und anschließend seitwärts, bis die US-Börsen eröffneten. Von dort kam noch ein weiterer kleiner Schub, so dass der DAX sein Hoch bei  6940 erreichen konnte. Am Ende ging es zwar nochmals leicht zurück, aber mit einem Schlussstand bei 6918 dürfte man heute zufrieden sein.

Im Chart haben wir eine blaue steilere Trendlinie eingezeichnet, der wir in den nächsten beiden Tagen eine Chance geben wollen, damit ein ausbruch nach oben möglich wäre. Die 6800 sollte optimalerweise nochmals erreicht werden und danach eine erneute Wende nach oben erfolgen. Wenn nicht, wäre auch ein Ausbruch, nach Berührung der blauen Trendlinie möglich. Dies wird sich innerhalb 2-3 Tagen zeigen müssen. Sollte dies nicht der Fall sein, erwarten wir eine deutlich flachere Ausprägung der blauen Trendlinie und werden diese entsprechend anpassen.

Eckwerte im DAX

Tiefstwert : 6.845,88 (6.621,36) Höchstwert:  6.943,32 (6.876,74)

Endstand: :  6.918,72  +0,77%   (6.865,66)

Der RSI stieg zum Wochenbeginn moderat um +2,55% an und festigte seine Position über der 60er Linie ein klein wenig. Mit 64,60 Punkten (VT+62,99) ging es in den ersten Feierabend der neuen Wochen, allerdings sollte man nun in Verbindung mit dem Chartgeschehen, etwas vorsichtiger werden.

Der MACD  stieg zum Wochenbeginn nochmals zweistellig um 14,35% an. Der Endstand im MACD für diesen Montag +107,84 zu +83,32 Punkten (+94,31 zu +77,18), womit die 100er Marke nun tatsächlich überschritten wurde. Der Abstand zur Signallinie konnte  auf  24,52 Punkte (VT 17,13) ausgebaut werden.

 Gewinner und Verlierer des Tages

Die Woche begann mit neuen Tagesgewinnern, unseren Top 3. Diese wurden von ThyssenKrupp +2,87% angeführt, gefolgt von Deutsche Börse +2,55% und BMW +2,37%.

Bei den Flops landete die Telekom -0,70% auf Platz 3, die Aktien der K+S -0,77% auf Platz 2 und das Schlusslicht am ersten Tag der Woche war Bayer mit -1%.

Insgesamt lagen nur 7 der 30 DAX-Werte im Minus.

 Zusammenfassung und Ausblick

Die neue Woche begann, wie die alte Woche endete. Die Anleger sind voller Hoffnung dass etwas getan werden muss und schauen dabei auf die EZB und die FED. Beide halten allerdings still, vermutlich weil sie sehen, dass es auch ohne Eingriffe geht. Dies wiederum könnte bedeuten, dass sich die Krise ihrem Ende nähert, was natürlich ein mindesten  ebenso guter Grund für einen Anstieg wäre, wie die erwarteten Eingriffe. Nun muss einfach abgewartet werden, ob es tatsächlich eine Verbesserung gibt, doch vorsichtiger Optimismus kann nicht schaden, denn solche Börsenstimmungen haben das Zeug eine Hausse zu erzeugen.

Einen erfolgreichen Börsentag  wünscht Ihr  – aktien.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten!
Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.