Seite wählen

Tagesüberblick im DAX

Da das Ergebnis der heutigen Präsidentschaftswahlen in den USA erst morgen früh bei uns bekannt wird,  überraschten die Anleger heute damit, dass sie sich doch noch vor dem Wahlergebnis in die Märkte wagten. Da manche Umfragen den amtierenden Präsidenten bereits als Sieger sehen, könnte das natürlich ausschlaggebend für den heutigen Tag gewesen sein. Die Kurse zogen trotz schlechter Wirtschaftsmeldungen aus Deutschland, an. So lag der Einkaufsmanagerindex „Service“ in Deutschland bei 48,4% (49,3)  und damit genauso im Minus wie der Auftragseingang BMWi der mit -3,3% (-0,5%) deutlich unter den Erwartungen lag. Europaweit lag der Einkaufsmanagerindex „Service“ mit 46,0 Punkten (46,2) ebenfalls leicht im Minus.

 

 Chart- Betrachtung

Der Dax startete mit  7.336,46 Punkten leicht im Minus, ging aber bereits kurz nach 9 Uhr auf sein Tagestief von 7.319,73, das im Minus lag. gegen 10 Uhr startete der DAX dann aber richtig durch, sprang um 20 Punkte nach oben und kletterte weiter bis auf das Tageshoch von 7.388,98 Punkten. Danach ging es auf diesem Niveau seitwärts  bis der Handel mit 7.377,76 Punkten endete.

Der DAX konnte sich heute weiter von der unteren Trendbegrenzung absetzen konnte und versuchte erneut die beiden Widerstände nach oben zu knacken. Vermutlich dürfte er die 7400 bald überschreiten, doch die eigentliche Hürde wird die 7414er Widerstandslinie sein, die auch im Chart eingezeichnet ist. Morgen besteht aber die Möglichkeit, dass die Kurse im Zuge der Wahleuphorie, berechtigt oder nicht, diesen Widerstand überwinden können. Das würde den Weg in Richtung 7500 aufmachen. Drücken wir die Daumen, dass es so gelingt.

Als soeben nachbörslich die Meldung reinkam, dass Obama mit 237 zu 206 sicheren Wahlmännern vorne liegt, übersprang der DAX die 7400er Marke.

 

Eckwerte im DAX

Tiefstwert : 7.319,73 (7.304,45) Höchstwert: 7.388,98 (7.337,47)

Endstand: :  7.377,76 +0,70%   (7.326,47)

Der  RSI  konnte mit +6,27 % den Verlust von gestern wieder wettmachen und beendete den Tag bei   +56,89 Punkten (VT+53,53) und  bestätigt damit nochmals die positive Tendenz.

Der MACD  stieg  heute erneut deutlich,  um +45,57% nach oben und beendete den US-Wahltag mit einem  Endstand von +18,29 zu +11,48  Punkten (+12,75 zu +9,78). Der Abstand zur Signallinie vergrößerte sich dadurch auf auf  +6,81 Punkte  (+2,97) und bestätigt das Kaufsignal eindrucksvoll.

Gewinner und Verlierer des Tages

Top 1 war heute die zuletzt verschmähte Akte von FMC mit +3,62%, vor der Lufthansa, mit  +2,95% und auf Platz 3 die Commerzbank  mit +2,70%.

Flop waren heute EON mit -1,12% vor Lanxess  mit -1,83% und vor dem heutigen  Schlusslicht VW die  mit -4,13%, deutlich abgeschlagen waren.

Heute lagen  25 der 30 DAX-Werte im Plus.

 Zusammenfassung und Ausblick.

Alles wartet gestern auf das Wahlergebnis aus den USA, während sich heute die Märkte wohl sicher sind, dass Obama die Wahl gewinnen könnte. Sicher ist das allerdings noch nicht. Zwar sehen viele Anleger auch finanztechnische Vorteile falls Romney gewinnen würde, doch besteht die einhellige Meinung, dass dies nur eine kurzfristige Verbesserung darstellen könnte, während eine weitere Amtszeit Obamas, die USA auf einen deutlich  besseren Weg bringen könnte. Natürlich spielt hier die menschliche Psyche ebenfalls eine große Rolle, so dass wir erst in den nächsten Tagen die wahre Tendenz der Märkte sehen werden.

Einen erfolgreichen Börsentag wünscht Ihr  – aktien.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten!
Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten