Seite wählen

Tagesüberblick im DAX

Heute gab es erneut eine Flut an Meldungen, wobei Frankreich mit der Arbeitslosenquote im 3.Quartal von 10,3% (10,0%) negativer als erwartet war und aus Großbritannien wo die Handelsbilanz Oktober mit  -9,5 Mrd GBP (-8,65 Mrd.GBP) ebenfalls schlechter ausfiel. Leicht positiv waren die US Erstanträge für  Arbeitslosenhilfe mit 370.000 Menschen (375.000). Doch der absolute Gewinner war Deutschland mit einem Anstieg des Auftragseingangs im Oktober  um +3,9%, wobei nur ein Plus von 1,0% erwartet worden war. (Zahlen in Klammern = Prognosen).

Chart- Betrachtung

Der Dax eröffnete heute zwar leicht im Plus mit 7.469,54 Punkten, doch nach dem Tagestief von 7.461,19 gegen 9 Uhr, ging die Post ab. Innerhalb 1 Stunde sprangen die Kurse so an, dass das Tageshoch von 7.554,51 Punkten erreicht werden konnte.  Danach beruhigte sich der Markt etwas und es ging seitlich weiter durch den Tag, ohne dass es zu ernsthaften Kurseinbrüchen kam.

Heute gab es also den gestern geforderten Impuls und die Anleger sprühten förmlich vor Optimismus und starteten vielleicht sogar die Jahresendrallye, die von so vielen erhofft wird. Allerdings muss man darauf achten, dass das eigentliche Ziel, die 7550 noch nicht überschritten werden konnte. Diese Linie gilt es zu knacken und dann dürfte der DAX erst richtig durchstarten. Aber das scheint nicht ohne Widerstand zu gehen, denn wie man sieht , stoppte der heutige Anstieg knapp vor dieser (roten) Linie. Solange der Kurs aber nicht wieder unter die 7415 geht, ist nichts passiert!

 

Eckwerte im DAX

Tiefstwert :  7.461,19 (7.428,70) Höchstwert: 7.554,51 (7.482,28)

Endstand: :  7.534,54 +1,07%   (7.454,55)

Der  RSI  stieg am heutigen Tag um 6,99 % an und wurde dadurch bis nahe an die überkaufte Zone getragen, die bei 70 Punkten beginnt. Der Tag endete heute bei +69,43  Punkten (VT+64,90) und befindet damit an der Obergrenze im bullischen Bereich.

Der MACD  konnte heute um +19,86% ansteigen und ging mit +64,72 zu +32,08 Punkten (+54 zu +23,92) in den Feierabend. Der  positive Abstand zur Signallinie konnte dsadurch wieder zulegen und liegt nun bei   +32,64 (+30,08) Punkten.

Gewinner und Verlierer des Tages

Gewinner waren am heutigen Nikolaustag Bayer mit +3,41%, vor Merck mit +3,40%, während Lanxess mit +2,59% den Platz 3 belegen konnte.

Flop waren heute die Telekom mit -0,49%, vor den Versorgern E.ON -0,57% und RWE -1,38% auf den letzten beiden Plätzen.

Heute lagen  26 der 30 DAX-Werte im Plus.

 Zusammenfassung und Ausblick.

Endlich fassten sich die Anleger ein Herz und starteten durch, was eine erste Minirallye nach sich zog. Nun kommt es darauf an, die 7550 zu überschreiten und dadurch die Jahresendrallye voran zu treiben. Dazu braucht es morgen Anschlußkäufe und zwar unbedingt, damit sich dieser tolle Börsentag nicht in eine Bullenfalle verwandeln kann

Einen erfolgreichen Börsentag wünscht Ihr  – aktie.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten!
Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten