Seite wählen

Tagesüberblick im DAX

Nach dem gestrigen massiven Einbruch im DAX und in den anderen Indices, durfte man für heute entweder einen weiteren starken Rückgang oder eine technische Erholung erwarten. Die technische Erholung trat dann auch ein, doch hatten die optimistischen Anleger sehr zu kämpfen, dass der Tag nicht wieder im Minus endete.

DAX-Chart

Der DAX startete mit einem Test der 6600 in den Tag, erholte sich dann wieder und bewegte sich fast den gesamten Handelstag über, im Plus. Nur zur Eröffnung in den USA bewegte sich der Kurs mehrmals kurzfristig in den Minusbereich, konnte sich aber jedes Mal wieder erholen. Am Ende startete sogar eine kleine Rallye, die den DAX am Ende fast auf sein Tageshoch brachte.

Im Chart deutlich zu sehen(Kreis), wie der Kurs gestern den langfristigen Trendkanal nach unten verlassen hatte. Der Versuch heute, wieder in den Trendkanal einzudringen scheiterte direkt an der Begrenzung. Strategisch und charttechnisch wäre ein Wiedereindringen in diesen Kanal sehr wichtig gewesen und heute für eine frühe Trendumkehr stehen können. So aber ist zu befürchten, dass die Anschlusskäufe fehlen und es weiter abwärts geht.

 

 

Eckwerte im DAX

Tiefstwert: 6.612,61 Höchstwert: 6.682,68 Endstand: 6.671,11 +0,57% 

Der RSI erholte sich heute zwar um 5,77% doch steht er mit 46,45 immer noch in dem Bereich unterhalb der 50, von wo aus schnell ein Verkaufssignal generiert werden kann. Die Möglichkeit, dass es sich nur um eine technische Erholung handeln könnte, die schnell wieder zu einem weiteren Rückgang führen kann, ist groß.  Ähnliches signalisiert auch der MACD der  heute wieder deutlich um 21,77%  auf  66,08  zu 108,38 zurück ging. Inzwischen liegt dieser Indikator bereit über 40 Punkte unter halb seiner Signallinie.

 Gewinner und Verlierer des Tages

Die Anleger setzten heute wieder einmal auf die Flops von gestern. So waren heute Commerzbank  +4,23% und HeidelbergCement +2,97 gefragt, nachdem sie gestern ganz hinten lagen. Dahinter lag heute die Dt.Boerse mit +2,27%

Die Verlierer wurden heute von Metro -1,61%, Merck -2% und Adidas-3%  gestellt, bei denen wohl weitere Gewinnmitnahmen nach unten drückten.

 

Zusammenfassung und Ausblick

Heute sahen wir eine technische Erholung, ausgelöst durch optimistische Anleger, die davor ausgehen, dass das schlimmste überstanden sei. Ob das wirklich so ist, werden wir in den nächsten Tagen sehen. Die Aussichten sind aber mehr als durchwachsen, denn solange die Erholung nicht energiereicher vonstattengeht, könnte daraus ein weiterer starker Rückgang erfolgen, der noch deutlich weiter nach unten führt. Sehen wir morgen keine mutigen anleger mit vielen Anschlusskäufen, besteht die Gefahr, dass diese technische Erholung morgen zu Gewinnmitnahmen führt und so die Kurse weiter abstürzen. Wir haben bisher noch keine Bodenbildung gesehen und keinen deutlichen Wendepunkt nach oben gesehen, so dass man weiterhin zurückhaltend agieren sollte.

Einen erfolgreichen Börsentag wünscht Ihr  – aktien.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten!
Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.