Seite wählen

Tagesüberblick im DAX

Heute gab es aus Deutschland eine negative Überraschung für die Anleger, denn die Auftragseingänge sanken im Januar auf -1,9%, während die Prognosen auf +0,6% lagen. Allerdings war diese Veränderung aufgrund des starken Euros eigentlich zu erwarten gewesen. Heute tagte die EZB und lies die Leitzinsen unverändert, ebenso wie Großbritannien. Aus den USA erfuhr man, dass die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe mit 340.000 Anträgen, genau 10.000 Anträgen besser lagen wie erwartet, während die Handelsbilanz für Januar mit -44,45 Mrd. US$ deutlich schlechter als die Prognosen von -43,0 Mrd. US$ lag. wieder einmal ein gemischtes Bild, wobei die EZB heute wohl im Fokus der Anleger stand. Aus Draghis Rede ging hervor, dass das Vertrauen wieder an die Märkte zurückkehrt und  sich die Konjunktur früher als erwartet stabilisieren würde.

Chart- Betrachtung

Der DAX eröffnete mit 7.934,19 Punkten etwa 15 Punkte über dem Vortag und oszillierte zwischen ungefähr 7915 und 7955 Punkten durch den Tag. Dabei erreichte er ein Tagestief von 7.911,56 Punkten um 15 Uhr, als der Kurs vom Tageshoch bei 7.956,26 Punkten fast senkrecht auf das Tief abstürzte. Nach der folgenden Erholung bewegte sich der DAX in einer Range zwischen 7930 und 7940 Punkten seitwärts, bis der Tag bei 7939,77 Punkten endete.

Der DAX war heute etwas unentschlossen und es passierte recht wenig, bis auf die beiden kurzen Ausschläge, die es im Intraday-Chart gab, die aber nicht richtungsweisend wurde. Morgen könnte es genauso nach unten auf die Unterstützung bei 7860, als auch über die 8000 gehen. Die Chancen stehen unentschieden..

Chart070313

Eckwerte im DAX

Tiefstwert : 7.911,56 (7.898,04) Höchstwert: 7.956,26 (7.977,64)

Endstand: :  7.939,77 +0,26%   (7.919,33)

Die Indikatoren

Der RSI  stieg heute nur moderat um +1,37%   so dass der Tag mit  +62,13 Punkten (VT+61,29) im  bullishen Bereich endete. Die Situation ist praktisch unverändert und der RSI hat immer noch viel Platz nach oben. Der Trend ist weiter positiv.

Der MACD  legte um +39,77%  zu und beendete den Handelstag mit + 45,76 zu +16,36 Punkten  ( +32,74 zu +9,0) . Damit vergrößerte sich der positive Abstand zwischen MACD und Signallinie auf +29,40 ( +23,74) Punkte und der Indikator tendiert weiterhin sehr positiv.

Gewinner und Verlierer des Tages

Adidas stürmte heute mit einem Plus von +6,57% auf den 1.Platz. Platz 2 erreichte Continental mit +4,38%, gefolgt vom Drittplatzierten Merck mit +2,89%, die gestern noch auf dem vorletzten Platz lag.

Verlierer waren heute Fresenius SE mit -1,41%, vor Daimler mit -1,90% und weit abgeschlagen landete die Aktie von Lanxess, die gestern noch auf Top 1 lag, mit -4,60% auf dem Platz des Flop des Tages im DAX.

Heute lagen 17 der 30 DAX-Werte im Plus.

 Zusammenfassung und Ausblick.

Heute machte sich der DAX eine kleine Pause, denn die Anleger warteten darauf, was die EZB und Herr Draghi wohl zu sagen hätten. Manche hofften sogar auf eine Zinssenkung, die allerdings ausblieb. Der Markt schien heute eher als Beobachter zu fungieren, den nur eine besonders außergewöhnliche Meldung deutlicher bewegen hätte können. Auf den Freitag darf man wieder einmal gespannte sein, denn die Frage Gewinne mitnehmen oder auf die 8000 hoffen, ist morgen die Frage aller Fragen für die Anleger.

Einen erfolgreichen Börsentag  wünscht Ihr  – aktie.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten! Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten