Seite wählen

Tagesüberblick im DAX

Nachdem es gestern von der Nachrichtenseite eher spärlich aussah, wurden die Märkte heute wieder mit Wirtschaftsmeldungen geflutet, wobei diese manchmal fast widersprüchlich schienen. So stieg die Handelsbilanz im November mit +17,0 Mrd.€ (+15,1 Mrd.€) knapp 2 Mrd. stärker als erwartet, während die Leistungsbilanz mit +15,3 Mrd.€ (+16,0 Mrd.€) etwas schwächer ausfiel. In der Eurozone konnte das Vertrauen der Industrie mit -14,4 (-14,5) minimal ansteigen, liegt aber insgesamt tief im Minus. Noch schlimmer das Vertrauen der Verbraucher das mit -26,5 (-22,6) deutlich unter den Prognosen liegt und zeigt, dass die Menschen immer weniger Vertrauen in die bestehenden Maßnahmen der Politiker haben. Während die Arbeitslosenquote November  in der EU unverändert bei 11,8% lag, sank das Geschäftsklima im Dezember mit -1,12 (-1,08) ebenfalls unter die Erwartungen. Die Stimmung scheint überwiegend negativ zu sein.

Chart- Betrachtung

Der DAX startete mit 7.710,70 Punkten in den Dienstag und erholte sich bis in die Mittagszeit auf ein Hoch von 7.754,38 Punkten, was aber nicht lange gehalten werden konnte. Im Verlauf des weiteren Handels bröckelten die Kurse weiter, so dass sogar problemlos die Unterstützung von 7700 Punkten unterschritten wurde. Die einsetzende Gegenwehr war eher schwach und so musste der DAX den Tag unterhalb der 7700, mit 7695,83 Punkten beenden.

Wie im Chart unschwer zu erkennen ist, könnten die Kurse durchaus auch wieder bis zur 7550 fallen. Das wäre zwar für den Moment nicht erfreulich, aber im globalen Chart durchaus nicht schlecht, auf dem Weg zur 8000. Sollte allerdings morgen die 7700 und sogar die 7750 überschritten werden, setzt sich der Trend nach oben wieder fort.

Chart080113

Eckwerte im DAX

Tiefstwert : 7.683,48 (7.713,42) Höchstwert: 7.754,38  (7.767,55)

Endstand: :  7.695,83 -048%   (7.732,66)

Heute konnte der RSI endlich richtig durchatmen, denn er gab erneut nach, um -6,63 % und liegt nun bei  +61,50 Punkten (VT+65,87) und damit gerade noch im bullischen  Bereich. Sogar bis nahe an die 60 Punkte Marke ist er gefallen, ganz wie wir es uns erhofft hatten. Nun sollte natürlich ein stärkerer Tag folgen.

Der MACD  ging heute um -5,96% nach unten  und beendete den Handel zweistellig, mit 96,74 zu 98,50 Punkten  (102,87 zu 98,94). Damit wurde unser gestern befürchtetes Verkaufssignal ausgelöst und die Signallinie wurde um  -1,76 (+ 3,93) Punkte unterschritten.

Gewinner und Verlierer des Tages

Heute konnte Merck mit +2,43% den Top 1 Platz erreichen, während Beiersdorf mit +2,37% und K+S mit +1,40%, die Plätze 2 und 3 belegten.

Flop waren die Lufthansa mit -2,03%, dahinter Lanxess mit +3,26% und als Schlusslich BMW mit -3,35%.

Heute lagen  11 der 30 DAX-Werte im Plus.

 Zusammenfassung und Ausblick.

Die Konsolidierung konnte sich auch heute fortsetzen und nun kommt es darauf an, ob die Kurse den RSI unter die 60er Linie drücken oder ob die Wende erfolgt. Das Verkaufssignal im MACD und das Unterschreiten der 7700, könnte den Anlegern etwas Sorge bereiten, so dass es vielleicht noch 1 oder 2 Tage nach unten oder seitwärts verlaufen könnte, bevor die Wende eingeläutet wird. Das wird sich am morgigen Mittwoch entscheiden.

Einen erfolgreichen Börsentag wünscht Ihr  – aktie.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten! Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten