Seite wählen

Tagesüberblick im DAX

Vor dem Wochenende erreichten die Märkte nochmals einige wichtige Nachrichten. So sank die Handelsbilanz der USA mit -38,54 Mrd.$ (-45,50 Mrd.$) weniger stark als prognostiziert, wobei die Summe natürlich immer noch extrem hoch ist. Für Italien wurde eine erhöhte Industrieproduktion  für Dezember gemeldet, die mit +0,4% (+0,2%) doppelt so hoch ausfiel als erwartet, aber natürlich auf niederem Niveau. Die deutsche Handelsbilanz  für Dezember lag mit +16,8 Mrd.€  (+14,6 Mrd.€) ebenfalls über den Erwartungen, während die Leistungsbilanz im gleichen Monat auf +17,4 Mrd.€  (+18,0 Mrd.€) und damit unter den Erwartungen lag. Alles in allem, also leicht positive Vorgaben für den heutigen Handelstag.

 Chart- Betrachtung

Der DAX eröffnete den Tag dann auch im Plus, mit 7.607,57 Punkten und konnte sich bis auf einen kleinen Ausrutscher und dem damit verbundenen Tagestief von  7.577,34 Punkten, den ganzen Tag im Plusbereich halten. Wenige Minuten vor dem Handelsende konnte sogar das Tageshoch von 7.655,31 Punkten erreicht werden und der Tag endete mit 7652,14 Punkten nur knapp darunter.

Auch heute hangelte sich der DAX wieder an der unteren Trendbegrenzung entlang und testet nochmals die 7550 Punkte, bevor die Kurse dann endlich nach oben stiegen. Positiv war, dass der Handel nahe des Tageshochs beendet wurde und dazu noch über der 7650 Punkte Marke. Damit scheint der Kurs nun in ein Dreieck, gebildet aus der unteren Trendkanalbegrenzung und der Widerstandslinie bei 7750 Punkten, hineinzulaufen. Dies sollte letztendlich in einen Ausbruch nach oben münden, zumal die Indikatoren jetzt wirklich deutlich konsolidiert haben.

Chart080213

Eckwerte im DAX

Tiefstwert : 7.577,34 (7.565,32  ) Höchstwert: 7.655,31 (7.661,31)

Endstand: :  7.652,14 +0,81%   (7.590,85)

Die Indikatoren

Der RSI  konnte sich auch heute wieder ein wenig deutlicher erholen und stieg um +12,50%. Damit beendete der RSI diese Handelswoche mit +47,05 Punkten (VT+41,82), liegt aber immer noch unter der neutralen Linie.

Da der  MACD nachläufig ist,  sackte er heute nochmals gewaltig um -77,95% nach unten. Zum Wochenschluss lag der MACD  bei nur noch 1,20 zu 30,15 Punkten  (5,45 zu 37,38), konnte aber trotzdem seinen  negativen Abstand zur Signallinie auf -28,95 (-31,93) Punkte verringern. Von einer Trendwende kann man dabei aber natürlich nicht sprechen.

Gewinner und Verlierer des Tages

Den 1.Platz zum Wochenschluss eroberte sich heute Daimler mit +3,07%, nachdem die Aktie gestern schon unter den TOP 3 lag. Dahinter  E.ON mit 2,72% und BMW die mit +2,45% sich den 3.Platz sichern konnten.

Die Flop 3 setzten sich aus folgenden Werten zusammen: Deutsche Telekom mit -0,63% auf dem drittletzten Rang, vor Merck mit -1,16% und dicht dahinter als Schlusslicht des Tages, die Aktie von Lanxess mit -1,18%

Heute lagen  24 der 30 DAX-Werte im Plus.

 Zusammenfassung und Ausblick.

Heute hatten die Bullen die Oberhand und verhinderten einen abstieg unter die Trendkanallinie. Leider wurde dieses Zeichen nicht ganz so eindeutig gesetzt, wie es wünschenswert gewesen wäre. Positiv war auf jeden Fall, dass es zum Handelsende nicht zu Gewinnmitnahmen, sondern im Gegenteil, zu Käufen kam, die auf einen positiven Wochenstart schließen lassen.

Ein erholsames Wochenende  wünscht Ihr  – aktie.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten! Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten