Seite wählen

Tagesüberblick im DAX

Heute gab es eine  aus Deutschland und zwar zum produzierenden  Gewerbe im Januar, welches mit 0,4% exakt den Prognosen entsprach. Positiveres meldeten da die USA, die im Februar 236.000 Stellen bei den Beschäftigten ohne Landwirtschaft erreichten. Erwartet wurden nur 160.000 Stellen, so dass man hier von einem erfreulichen Zuwachs sprechen kann. Die Arbeitslosenquote sank in den USA im Februar auf 7,7% (7,8%), was zwar nur eine Verbesserung von 0,1% darstellt, aber immerhin.

Chart- Betrachtung

Der DAX eröffnete den letzten Handelstag der Woche mit 7.970,66 Punkten und kletterte bereits wenig später das erste Mal über die Marke von 8000, zog sich aber sofort wieder darunter zurück, um dann zwischen 7980 und 8000 seitwärts zu laufen. Nach 15 Uhr kam es nochmals zu zwei echten Ausbruchsversuchen, die aber beim Tageshoch von 8014 Punkten scheiterten, bevor es dann auf das heutige Tief von 7.962,28 Punkten nach unten ging.

Der DAX reckte heute seine Nase über den Widerstand bei 8000, was als Kerzendocht im Chart zu sehen ist. Leider hat es nicht dazu ausgereicht, dieses Ergebnis ins Wochenende zu retten, aber wir haben kommende Woche ja noch Zeit, zumal der Kurs weiterhin NICHT überkauft ist! Aber selbst ein Rückgang bis auf 7860 Punkte wäre nicht tragisch.

Chart080313

Eckwerte im DAX

Tiefstwert : 7.962,28 (7.911,56) Höchstwert: 8.015,07 (7.956,26)

Endstand: :   7.986,47 +0,59%   (7.939,77)

Die Indikatoren

Der RSI  stieg heute erneut an und legte  +3,10%  zu. Damit beendete der RSI diese spannende Woche  mit  +64,06 Punkten (VT+62,13) im  bullishen Bereich und immer noch mit viel Platz nach oben. Der Trend ist ebenfalls weiter positiv.

Der MACD  konnte um +29,3%  zulegen und ging mit einem Endstand von 59,17 zu 24,92  Punkten  ( + 45,76 zu +16,36) in das Wochenende. Der positive Abstand zwischen MACD und Signallinie konnte vor dem Wochenende deutlich auf  +34,25 ( +29,4) Punkte ausgebaut werden, so dass der MACD eine wirklich positive Woche hinter sich hat.

Gewinner und Verlierer des Tages

ThyssenKrupp war heute mit einem Plus von +6,40%, der Highflyer im DAX, gefolgt von Infineon auf  Platz 2, die  mit +5,63% vor der Commerzbank +2,11% lag.

Flop waren heute FMC mit -1,32%, vor Beiersdorf mit -1,58% und der erneut sehr schwachen Aktie von Lanxess, welche mit -2,51% erneut das Schlusslicht des Tages war.

Heute lagen 18 der 30 DAX-Werte im Plus.

 Zusammenfassung und Ausblick.

Noch trauen sich die Anleger nicht so richtig die 8000 nachhaltig zu überschreiten. Das gleiche Spiel erlebten wir vor einiger Zeit bei der Marke von 7000, die erst nach vielen vergeblichen Versuchen überschritten werden konnte. Allerdings machen es heute andere Indices vor, wie leicht es über alte Rekordstände gehen kann. Ob anschließend auch das Allzeithoch fallen wird, muss sich weisen, doch ist die Möglichkeit zum Greifen nah.

Einen erfolgreichen Börsentag  wünscht Ihr  – aktie.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten! Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten