Seite wählen

Tagesüberblick im DAX

Der DAX konnte seinen Anstieg aus der Vorwoche leider nicht fortsetzen und verblieb den gesamten Tag im Minus. Hauptursache dürfte die Prognose der Weltbank über eine deutliche Abschwächung der Wirtschaft in China sein. So verloren die Anleger bereits zu Handelsbeginn ihren Optimismus und das obwohl aus Deutschland gute Wirtschaftsdaten gemeldet wurden. So stiege die Handelsbilanz in Deutschland um 18,3 Mrd.€ (15,5 Mrd.€) und die Leistungsbilanz lag mit 11,1 Mrd.€  (11,0 Mrd.€) ebenfalls über den Erwartungen. Doch das alles half den Kursen heute wenig.

Chart-Betrachtung

Der Dax eröffnete diese Woche zwar noch mit 7.340,39 Punkten, doch das war es dann auch schon. Das Tageshoch lag wenige Minuten später gerade mal knapp 0,9 Punkte höher, bei 7.341,28 und dann ging es abwärts auf die Unterstützungslinie bei  Den Rest des Tages schwankte der DAX lustlos um dies Linie und weder Bullen noch Bären trauten sich einen Ausbruch zu.

Im Chart ist eigentlich alles beim Alten geblieben. Zwar wurde die 7300 wieder nach unten verlassen, doch unsere Unterstützungslinie hat gehalten und die Kurse bewegen sich erneut auf diese Linie seitwärts. Offensichtlich wird die Konsolidierung doch noch ein wenig fortgesetzt. Dieser Umstand, verbunden mit der Unsicherheit am Markt, sorgte dafür, dass sich weder Bullen noch Bären dazu entschließen konnten, ihre gewünschte Richtung einzuschlagen. Beide Seiten haben Angst, auf dem falschen Fuß erwischt zu werden.

 

Eckwerte im DAX

Tiefstwert : 7.286,24 (7.312,79) Höchstwert: 7.341,28 (7.409,78)

Endstand: :  7.291,21 -1,44%   (7.397,87  )

Der RSI  musste zum Wochenbeginn in zweistelliger Höhe, -13,15% abgeben und ging auf   52,53 Punkte (VT+60,49) zurück, bis kurz vor die neutrale Linie. Der anstieg der Vorwoche sieht aus Sicht des RSI also fast wie eine Bullenfalle aus.

Auch der MACD  gab zweistellig um -11,35% ab und liegt nun bei 61,11 zu 82,08 Punkten (68,94 zu 87,33).  Der negative Abstand zur Signallinie stieg auf  -20,97 Punkte (-18,39) an, was unsere Bemerkung, das die negative Tendenz noch nicht geklärt sei, bestätigt..

 Gewinner und Verlierer des Tages

Spitzenreiter im DAX waren heute die Deutsche Post +0,39%, die als einziger Wert auch real im Plus lag und das obwohl sie am Freitag noch den vorletzten Platz im Dax belegte. Dahinter folgte unverändert SAP 0,0 % und bereits im Minus, Merck -0,47%.

Hinten lagen heute Daimler -2,55%, die letzte woche relativ gut gelaufen waren, vor Conti -2,7% und dem Schlusslicht Commerzbank mit -3,03%.

Heute lag  1 der 30 DAX-Werte im Plus.

 Zusammenfassung und Ausblick.

Heute sahen wir ein deutlich anderes Bild, als in der Vorwoche. Die Anleger sind nervös, besonders weil die Wirtschaftsdaten für China deutlich negativer dargestellt werden, als erwartet. Zudem reist Merkel nach Griechenland und einige befürchten wohl Zugeständnisse ihrerseits, die den Steuerzahler eine Menge Geld kosten könnten. Die Anleger haben allerdings kaum eine andere Möglichkeit der Geldanlage, als die in Aktien, so dass es kein Wunder ist, wenn die Unsicherheit weiter ansteigt. Trotzdem dürfte die Chance für Aktien deutlich ansteigen

Einen erfolgreichen Börsentag wünscht Ihr  – aktien.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten!
Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.