Seite wählen

Tagesüberblick im DAX

Am heutigen Mittwoch war wieder ein eher nachrichtenarmer Tag und die Nachricht, welche gemeldet wurde , war alles andere als erfreulich, denn die Industrieproduktion November in Deutschland, fiel mit +0,2% (+1,0%) deutlich schwächer aus, als von den Prognosen erwartet. Das zeigt, dass auch Deutschland immer mehr in den Sog der Eurokrise mit hineingezogen wird, was ja auch kein Wunder ist. Doch den DAX schien das nicht besonders zu stören, konzentrierte er sich doch heute wieder auf die Charttechnik.

Chart- Betrachtung

Der DAX eröffnete mit 7.713,57 Punkten und lag damit gut im Plus, gegenüber dem Vortagesschluss. Allerdings ging es im weiteren Verlauf deutlich nach unten. Als dann um 12 Uhr die oben angeführte schwache Meldung am Markt ankam, knickte der DAX deutlich ins Minus ein und ging bis auf 7.688,55 Punkte zurück. Dort setzten dann aber Käufe ein, die den Kurs wieder ins Plus, sogar bis auf ein Tageshoch von 7.734,78 Punkten heben konnten. Erst zum Handelsende gaben die Kurse wieder deutlicher nach, so dass der DAX nahe seiner Eröffnung, aber immerhin im Plus, in den Feierabend gehen konnte.

Charttechnisch ist nicht viel passiert.  Zwar hat der DAX einen Versuch in Richtung 7750 Punkte  gestartet, ist aber kläglich schon bei 7734 Punkten gescheitert. Hier benötigen wir mehr Schub, wobei man anerkennen muss, dass die Kursdelle unter die 7700 heute doch recht gut wieder kompensiert werden konnte.

Chart090113

Eckwerte im DAX

Tiefstwert : 7.688,55 (7.683,48) Höchstwert: 7.734,78 (7.754,38  )

Endstand: :  7.720,47 +0,32%   (7.695,83)

Der RSI konnte sich heute zurückhalten, obwohl er um +2,86 % zulegte. Er liegt immer noch nach der unteren Grenze des bullischen Bereiches, mit  +63,25 Punkten (VT+61,50). Das sieht gut aus und so könnte der DAX bald wieder über die 7750 steigen.

Der MACD  ging heute nochmals nach unten und sank um -4,07%. Damit ging der MACD mit  92,80 zu 97,36 Punkten  (96,74 zu 98,50) aus dem Handel und liegt damit um -4,56 (-1,76) Punkte unterhalb seiner Signallinie und zeigt also eine negative Tendenz.

Gewinner und Verlierer des Tages

Top 1 heute war die Telekom mit +3,36%, gefolgt von der Commerzbank mit + 3,13 % und vor ThyssenKrupp mit 2,95%, die langsam aber sich einen Erholungskurs einzuschlagen scheinen.

Flop waren die FMC -1,82% im Gleichstand mit der Allianz und dahinter Schlusslicht Lanxess mit -2,15%, die gestern ebenfalls schon  unter den Flop 3 waren.

Heute lagen  21 der 30 DAX-Werte im Plus.

 Zusammenfassung und Ausblick.

Auch heute hielt sich der DAX noch etwas zurück, doch zeigte die Tendenz nach oben und die Tatsache, wie die schlechte Nachricht des Tages „verdaut“ wurde zeigt, dass die Anleger sich momentan nicht so sehr von solchen Dingen erschrecken lassen wollen. Die Situation im RSI spricht für einen erneuten Anstieg, während der MACD eher negative Signale aussendet. Hier muss es demnächst zu einer Wende nach oben kommen, wenn wir einen aufwärts gerichteten Trendwechsel im DAX sehen möchten.

Einen erfolgreichen Börsentag wünscht Ihr  – aktie.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten! Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten