Seite wählen

Tagesüberblick im DAX

Der Woche begann ohne besondere Nachrichten nahezu ereignislos. Die Anleger scheinen aufgrund der fehlenden Meldungen wie gelähmt und von der guten Stimmung der letzten Woche ist heute noch nichts zu spüren. Zwar hört man hier und da von der „großen“ Hoffnung, dass die FED noch in dieser Woche mit der EZB gleich zieht und ebenfalls Maßnahmen einläutet, doch zuvor entscheidet ja am Mittwoch das Bundesverfassungsgericht zur Rechtmäßigkeit diverser Hilfsprogramme. Da niemand so recht weiß, wie das Ergebnis aussehen wird, scheinen die meisten bis dahin abwarten zu wollen.

 DAX-Chart

Der  DAX eröffnete die neue Woche mit 7.207,96 Punkten, stiegt über die 7230, fiel auf 7.203,65 und bewegte sich unentschlossen in dieser Range seitwärts durch den Montag.  Am Ende landete der Dax fast unverändert auf dem Endstand vom Freitag. Damit bewegt sich der Kurs unterhalb des nächsten Widerstandes seitwärts und es besteht die Gefahr, dass es nach weiteren Test´s abwärts geht. Die Nervosität steigt und man kann kaum eine Prognose treffen, da die bevorstehenden Ereignisse diese kaum einschätzen lassen. Rein charttechnisch wäre allerdings ein Rückgang eher wahrscheinlich, als ein Ausbruch nach oben.

Eckwerte im DAX

Tiefstwert : 7.203,65 (7.182,60) Höchstwert: 7.233,92 (7.248,51)

Endstand: :  7.213,70 +0,01%   (7214,50)

Klar dass an einem solchen Tag auch der RSI keine großen sprünge machen kann und so veränderte er sich nur um  -0,09%. auf 65,53 Punkte (VT+65,59) und blieb damit weiter im bullischen Bereich..

Der MACD  als nachlaufender Indikator, konnte heute nochmals kräftig um 9,88% ansteigen und erreichte einen Tages-Endstand von  91,31 zu 83,64 Punkten (83,10 zu 81,72)  Damit konnte der  Abstand zur Signallinie auf +7,67 Punkte (VT+1,38) ausgebaut werden.

 Gewinner und Verlierer des Tages

Und wieder sind die Banken unter den großen Gewinnern. Zwar erreichte die Dt. Bank heute nur einen 4.Platz, aber dafür landete die Commerzbank auf Top1 mit +4,46%.  Dahinter lagen die Deutsche Lufthansa, die nach dem vorerst beendeten Streik mit +2,47, vor der Deutschen Boerse +1,83%, auf dem 2. Platz, punkten konnte. Bei der Deutschen Boerse dürften damit die Verlkäufe eines Aktienpakets durch den Bund, abgeschlossen sein.

Flop 3 war heute, wie Fresenius SE -1,23%, vor Bayer -1,24% und als Schlusslicht Merck, mit einem Minus von -1,49%..

Heute lagen  15 der 15 DAX-Werte im Plus.

 Zusammenfassung und Ausblick.

Kaum ist das „Geschenk“ der EZB unter Dach und Fach, schon „hecheln“ die Anleger nach mehr, bzw. haben Sorge, dass das höchste deutsche Gericht, den Profiteuren schnellen Geldes, einen Strich durch die Rechnung machen könnte. Vermutlich ist das der einzige Grund, weshalb an der Börse eine Pause eingelegt wurde. Morgen könnten gestreute Gerüchte schon wieder für Bewegung sorgen. Spätestens nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichtes, werden aber die Kurse wieder in Bewegung kommen und zwar egal wie das Urteil lautet, denn die nächste große Hoffnung rückt ins Blickfeld. Die FED könnte ja schließlich auf ihrer nächsten Sitzung in dieser Woche, doch noch Aktivitäten für eine kleinere oder größere Geldschwemme ankündigen. Es bleibt also weiter spannend.

Einen erfolgreichen Börsentag  wünscht Ihr  – aktien.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten!
Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.