Seite wählen

Tagesüberblick im DAX

Auch zur Wochenmitte bleibt die Stimmung am Markt relativ schlecht und um Optimisten zu finden, muss man lange suchen. Von überall her erreichen uns immer schlechtere Nachrichten. So erwarten die führenden Wirtschaftsforschungsinstitute für Deutschland, einen Rückgang des Wachstums um bis zu 50% und schüren durch solche Äußerungen zusätzlich die Unsicherheit. Auch die US-Börsen waren heute nach dem Quartalsergebnis, das traditionell als erstes von Alcoa veröffentlicht wurde, alles andere als begeistert und eröffneten ebenfalls schwach. Kein Grund also für Optimismus an den Börsen.

Chart-Betrachtung

Der Dax eröffnete leicht im Plus mit 7.219,46 Punkten, konnte sich aber innerhalb kürzester Zeit bis auf das Tageshoch bei 7245,17 hocharbeiten und es schien ein guter Tag zu werden. Leider dauerte dieser Anstieg nur wenige Augenblicke und die Kurse gingen wieder deutlich in den Minusbereich zurück. Dort wurde die Marke von 7200 ernsthaft geprüft, doch drehte der Kurs wieder bei 7201,09 nach oben.

Erneut bildete sich im Chart ein“ M“ aus, was auf fallende Kurse hinweist. Der DAX nimmt Kurs auf die untere Trendbegrenzung und könnte diese noch vor dem Wochenende erreichen. Dann wird sich zeigen müssen, ob der Trend weiter gilt oder ob sich der Rückgang verschärft. Prognosen kann man aktuell kaum stellen, wohin die Reise gehen wird. So kann man nur abwarten und die Kurse nach unten absichern.

 

Eckwerte im DAX

Tiefstwert : 7201,09 (7.221,50) Höchstwert: 7245,17 (7.308,13)

Endstand: :  7205,23 -0,41%   (7234,53)

Der RSI  gab weiter um  -3,75 % nach und liegt nun bei +47,02 Punkten (VT+48,85 ) und damit noch etwas tiefer im bärischen Bereich als gestern. Es scheint auch keine Wende in Sicht zu sein.

Der MACD  sackte heute deutlich zweistellig um -23,71% nach unten durch. Der Schlußstand zur Wochenmitte lag bei 37,96 zu 68,09  Punkten  (49,76 zu 75,62  ) so dass der  negative Abstand zur Signallinie weiter auf  -30,13 Punkte (-25,86) anstieg. Das sieht nicht gut aus.

 Gewinner und Verlierer des Tages

Spitzenreiter im DAX waren heute mit Ausnahme der Deutschen Bank +0,90% auf Top 2, die beiden defensiven Werte aus dem Fresenius Konzern. So lag Fresenius SE mit +1,02% auf Top1, während FMC mit +0,57% den Top 2 Platz belegen konnte.

Flop waren heute HeidelbergCement -1,31%, vor Lanxess mit -1,69%  und dem Schlusslicht SAP, die um -2,01% nachgaben.

Heute lagen  8 der 30 DAX-Werte im Plus.

 Zusammenfassung und Ausblick.

Die Konsolidierung geht weiter und fast könnte man meinen, dass nun alle in diese Kerbe schlagen wollen. Selbst die Wirtschaftsforschungsinstitute sehen  für Deutschland plötzlich regelrecht schwarz und versetzen die Märkte in Sorgen. In solchen Situationen muss man als Anleger „ruhig Blut“ bewahren und sich nicht von der Panik anstecken lassen und lieber überlegen, welche alternativen es denn zu Aktien gibt,. Das dürften neben Gold nur ganz wenige sein. So gesehen, müsste das Geld bald wieder in die Aktienmärkte hineinfließen.

Einen erfolgreichen Börsentag wünscht Ihr  – aktien.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten!
Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten