Seite wählen

Tagesüberblick im DAX

Die neue Woche begann mit mehreren Meldungen aus der deutschen Wirtschaft. So lag die deutsche Handelsbilanz Oktober mit +15,2 Mrd.€ unter der Prognose von 15,9 Mrd.€. Dafür lagen die Exporte im Oktober mit +0,3% (-0,3%) über den Erwartungen.  Leider lagen Daten aus anderen Ländern Europas deutlich im Minus. Die Industrieproduktion Oktober in Frankreich erreichte -0,7% (+0,2%) und ähnliches hörte man aus Italien mit -1,1% (-0,2%). Das waren also keine überzeugend positiven Meldungen, sondern eher das Gegenteil.

 

Chart- Betrachtung

Entsprechend den obigen Nachrichten tat sich der DAX heute schwer und eröffnete mit 7.484,95 Punkten unterhalb der 7500. Bis zur Mittagszeit ging es auch immer weiter bergab, so dass dort das Tagestief von  7.457,40 Punkten erreicht wurde. Danach setzten wieder Käufe ein, die den DAX etwa 1 Stunde vor Handelsende sogar wieder in den Plusbereich  und auf ein Tageshoch von 7536,60 Punkten brachten. Am Ende ging es mit 7530,92 Punkten in den Feierabend.

Im Intraday-Chart konnte sich der DAX zwar eindrucksvoll von seinem Tagestief wieder nach oben schwingen, doch verpufft dies im Jahreschart gänzlich, denn dieser benötigt einen Ausbruch über die 7550 Punkte, der bisher versagt blieb. Lange wird das nicht mehr gut gehen können, ohne dass es zu einem massiven Test in die Gegenrichtung kommt, wenn hier nicht endlich einmal Mut gefasst wird.

 

Eckwerte im DAX

Tiefstwert :  7.457,40 (7.487,64) Höchstwert: 7.536,60 (7.553,05)

Endstand: :  7.530,92 +0,17%   (7.517,80)

Der  RSI  arbeitete sich heute  um +1,12 % an die überkauften Zone heran und liegt zu Handelsende bei  +68,23  Punkten (VT+67,47). Zwar liegt er damit im bullischen Bereich, aber schon recht nahe an der überkauften Zone..

Der MACD  stieg heute um +7,31% an und beendete den Tag mit 76,24 zu 47,15 Punkten (+71,05 zu +39,88). Der  positive Abstand zur Signallinie sank auch zum Wochenbeginn weiter, auf nunmehr   +29,09 (+31,17) Punkte.

Gewinner und Verlierer des Tages

Die ersten Top 3 Gewinner der neuen Woche waren Merck, die letzte Woche noch als Flop 1  beendete  und heute mit +1,49% auf dem ersten Platz lag. Dahinter folgte K+S mit +1,21% und Adidas mit +1,11%.

Flop waren zum Wochenbeginn die Deutsche Bank  mit -1,14%, vor der Deutschen Lufthansa mit  -1,20% und vor der Commerzbank die mit -1,64% das erste  Schlusslicht dieser Woche stellte.

Heute lagen  18 der 30 DAX-Werte im Plus.

 Zusammenfassung und Ausblick.

Auch zum Wochenbeginn zeigten die Anleger, dass sie nach oben wollen und sich nicht von schlechten Nachrichten beeindrucken lassen. Grundsätzlich ist das zum Ende einer Krise hin, eine willkommene Einstellung und auch irgendwie typisch dafür, dass eine Wende anstehen könnte. Allerdings ist die Frage, wann genau die Wende da sein wird, aktuell noch nicht zu beantworten.

Einen erfolgreichen Börsentag wünscht Ihr  – aktie.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten!
Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten