Seite wählen

Tagesüberblick im DAX

Nachdem es gestern keine Zinssenkung gab und auch sonst keine positiven Neuigkeiten verbreitet wurden, warten die Anleger wieder einmal ab was geschieht, Dazu steht auch das Wochenende bevor, so dass die wenigsten ins Risiko gehen und zu stark investiert sein wollen. Erschreckt wurden die Anleger ein wenig durch die USA Handelsbilanz November, die mit -48,73 Mrd.US$ (-41 Mrd.US$) deutlich schwächer war, als erwartet. Auch die Industrieproduktion November in Großbritannien lag mit +0,3% (+1,3%) unter den Erwartungen, dafür aber im Plus.

Chart- Betrachtung

Der DAX eröffnete mit 7.725,93 Punkten und damit im Plus, was vermuten ließ, dass die Kurse einen guten Lauf hinlegen würden. Leider war das nicht der Fall, denn als die Kurse nach dem Tageshoch bei 7.731,45 Punkten, kurz nach 9 Uhr, wieder nach unten drehten, war auch der Optimismus schnell verflogen. Mit Eintritt der US-Börsen in den Handel rutschten die Kurse durch auf 7.683,92 Punkte, bevor  die Bullen alles versuchten, um die 7700 doch noch in s Wochenende zu retten. Mit vereinten Kräften gelang schließlich ein Plus von 0,09% auf 7715,53 Punkte.

Der DAX geht unter der 7750 seitwärts und konsolidiert, so wie wir das zum Jahresbeginn erwartet haben. Solange die 7700 hält ist der Optimismus beiden Bullen vorhanden und auch der RSI lässt einen stärkeren Anstieg zu, wobei ein Test bis auf 60 Punkte noch besser wäre, bevor die Kurse wieder anziehen. sowohl der negative MACD, als auch der hartnäckige Widerstand bei 7750 lassen vermuten, dass es noch etwas tiefer gehen könnte.

Chart110113

Eckwerte im DAX

Tiefstwert : 7.683,92  (7.685,08) Höchstwert: 7.731,45  (7.773,69)

Endstand: : 7.715,53 +0,09%   (7.708,47)

Dem RSI kam der heutige Tag etwas entgegen, denn er stieg nur um +0,9 % und blieb so nahe seiner 60 er Grenze bei  +62,33 Punkten (VT+61,78). Damit stieg er zwar leicht an, aber nicht so viel, dass der Abstand zum überkauften Bereich zu gering geworden wäre.

Der MACD  sank zum Wochenschluss um -5,06%  und ging damit mit 83,27 zu 93 Punkten  (87,70 zu 95,43) aus dem Handel. Dadurch vergrößerte sich der negative Abstand zur Signallinie weiter auf  -9,73 (-7,73) Punkte und verstärkt damit seine negative Tendenz den 3.Tag in Folge..

Gewinner und Verlierer des Tages

Die Top 3 zum Wochenende  belegten VW auf Platz 1 mit +1,59%, gefolgt von Bayer und der Deutschen Post, beide mit 1,19%

Hinten lagen RWE mit -2,36% auf dem drittletzten Platz, gefolgt von Fresenius SE mit -2,72% und ganz hinten der gestrige Top 1 Wert, die Commerzbank mit -3,47% als heutiges Schlusslicht.

Heute lagen  14 der 30 DAX-Werte im Plus.

 Zusammenfassung und Ausblick.

Anscheinend hatten gestern doch einige Anleger auf eine Zinssenkung der EZB gehofft und waren dann richtig enttäuscht, nachdem Draghi eine Senkung, nicht einmal andeutungsweise erwähnt hatte.  Heute kamen die schlechten Zahlen aus Großbritannien und vor allem aus den USA dazu und trotzdem landete der DAX im Plus. Ursache scheint der Wille der Bullen zu sein, die in der Vergangenheit extrem schwer erkämpfte Unterstützung bei 7700, nicht einfach so aufzugeben. Von dieser Linie aus erwarten viele, den Ausgangspunkt für den nächsten Angriff auf die 8000

Ein schönes Wochenende  wünscht Ihr  – aktie.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten! Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten