Seite wählen

Tagesüberblick im DAX

Zum Wochenstart erreichte nur eine Nachricht aus Deutschland den Markt und diese ist leider nicht positiv ausgefallen. Dabei handelte es sich um die Januar Handelsbilanz, die mit +15,7 Mrd.€ deutlich unter den Prognosen von +16,1 Mrd.€ lag. Da hatten sich die Analysten also etwas vertan.  Aus Italien wurde das BIP vom letzten Quartal 2012 gemeldet, welches mit -0,9% den Erwartungen entsprach. Deutlich schlechte Zahlen dagegen aus Frankreich für die Industrieproduktion im Januar, die mit -1,2% exakt 1% schlechter lag, als erwartet. Dort dürfte die gebeutelte Autoindustrie der Hauptgrund für den Rückgang sein. Während die deutschen Automobilhersteller weltweit aufgestellt sind, haben sich die Franzosen hauptsächlich auf den Süden Europas spezialisiert, der aufgrund der Finanzkrise, dramatisch eingebrochen ist.

Chart- Betrachtung

Entsprechend der Stimmung eröffnete der DAX die Woche mit 7.967,46 Punkten im Minus und setzte am Vormittag seinen Weg nach unten fort, bis das Tief von 7.954,58 Punkten erreicht war. Dieses wurde im Verlauf von etwa 2 Stunden immer wieder getestet, konnte ab standhalten. Danach setzte eine vorsichtige Erholung ein, die am Ende des Handels sogar dafür sorgte, dass die Kurse es kurzeitig knapp in den Plusbereich schafften. Am Ende lag der DAX gerade einen mal 0,03% im Minus, bei 7984 Punkten.

Der DAX erlebte heute eine Art von Abchecken, zwischen Bullen und Bären, wobei sich keiner ein Blöße geben wollte und deshalb ein Remis abzusehen war.

Chart110313

Eckwerte im DAX

Tiefstwert : 7.954,58 (7.962,28) Höchstwert: 7989,21 (8.015,07)

Endstand: :  7.984,29  -0,03%   (7.986,47)

Die Indikatoren

Der RSI  gab zum Wochenstart -0,25%  ab und beendete den ersten Tag der Woche  mit  +63,89 Punkten (VT+64,06) im unteren bullishen Bereich. Nach oben wäre nach wie vor viel Platz um im DAX die 8000 zu attackieren. Der Trend ist ebenfalls weiter leicht positiv.

Der MACD  stieg noch einmal um +16,32%  an  und ging mit  +68,82 zu +33,70  Punkten  ( + 59,17 zu +24,92  ) aus dem Handel. Auch zum Wochenstart konnte sich der positive Abstand zwischen MACD und Signallinie erhöhen und zwar auf  +35,12 ( +34,25) Punkte. Allerdings bräuchte es morgen einen starken Tag, damit sich dieser Abstand nicht wieder verringert.

Gewinner und Verlierer des Tages

Zum Wochenbeginn belegte Henkel mit +2,44% den 1.Rang, gefolgt von Adidas mit +2,03% und auf dem dritten Rang FMC mit +1,61%

Bei den Verlierern lag die Allianz auf dem drittletzten Platz, mit -1,20%, knapp vor Continental mit -1,24% und vor dem heutigen Flop des Tages, Merck mit -1,66%

Heute lagen 15 der 30 DAX-Werte im Plus.

 Zusammenfassung und Ausblick.

15 Aktien im Plus und 15 Aktien im Minus. Die heutige Tagesbilanz spiegelt die Stimmung der Anleger wieder, welche recht unentschlossen die Woche eröffneten. Es fehlen Impulse für beide Seiten, so dass weder Bären noch Bullen echte und vor allem deutliche Vorteile erringen durften. So geht es heute wieder einmal seitwärts und alle warten auf den Funken, welcher einen Ausbruch entzünden könnte, wobei natürlich der Wunsch ein Ausbruch über die 8000 wäre.

Einen erfolgreichen Börsentag  wünscht Ihr  – aktie.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten! Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten