Seite wählen

Tagesüberblick im DAX

Heute gab es eine technische Reaktion auf den gestrigen starken Rückgang im DAX der nachbörslich sogar noch weitaus stärker war, als während des regulären Handels. Heute also eine kleine Reaktion nach oben, vielleicht auch aufgrund der sehr guten Alcoa-Zahlen, die gestern nach Börsenschluss die Anleger positiv überraschten.

DAX-Chart

Der DAX eröffnete heute  mit 6.628,66 Punkten wieder deutlich über der 6600, die aber bereits nach 1 Stunde wieder getestet wurde. Ab diesem Zeitpunkt setzten dann aber immer mehr Käufe ein, so dass sich der Kurs deutlich von der vollen Hunderterzahl nach oben entfernen konnte und sogar über die 6700 anstieg. Wie so oft in letzter Zeit, verließ die Anleger dann wieder der Mut und sie nahmen die erzielten Tagesgewinne teilweise wieder mit, so dass der Kurs erneut stark zurück kam, aber nicht mehr in´s Minus fiel.

Im Chart sehen wir, gekennzeichnet durch den Kreis, den Ablauf der letzten Tage, mit dem wichtigen Signal heute, dass die 6600 gehalten hat. Fast punktgenau wendete der Kurs auf dieser Linie wieder nach oben. Ideal wäre nun eine erneute Bestätigung der 6600, oder 6650, bevor es dann weiter nach oben geht, wenn es denn tatsächlich nach oben gehen sollte.

Eckwerte im DAX

Tiefstwert: 6.603,07 (6.606,43 ) Höchstwert: 6.722,52 (6.737,92)

Endstand: : 6674,73 +1,03%   (6606,43)

Aufgrund des heutigen Anstiegs, konnte der RSI wieder Boden gutmachen und stieg um 11,48 % an und steht nun bei 39,62 (VT 35,54) Punkten. Dies bedeutet aktuell eine kleine Verschnaufpause und könnte sogar, nach 1-2 starken Tagen zu einem Signal nach oben führen. Natürlich könnte der heutige Tag auch nur eine technische Erholung für einen Tag bleiben, so dass ein erneutes Verkaufssignal generiert werden könnte. Es steht wohl 50:50!

Im  MACD setzte sich der gestern begonnene Absturz weiter fort. Der MACD brach heute erneut stark um 100,1% und verdoppelte dadurch seine Position im Minus auf -31,32 zu 24,64 (VT -15,65 zu 38,63) Dabei wurde der Abstand zur Signallinie nur unwesentlich auf 55,96 Punkte erhöht. Sollte es morgen zu einem positiven Tag kommen, könnte sich eine erste leichte Erholung im MACD einstellen, die aber noch keinesfalls Käufe begründen würde.

 Gewinner und Verlierer des Tages

Heute hatten wir im Gegensatz zu gestern auch wieder echte Gewinner, die von der Commerzbank +4,13%, vor VW+2,96% und BMW+2,50% angeführt wurden.

Die größten Verlierer waren heute Deutsche Boerse -0,26%, vor der  Merck -0,32%  und Schlusslicht FMC -0,98%. Insgesamt lagen nur 6 Werte im Minus und keiner davon über 1%. Die Gewinner dagegen lagen also deutlich höher prozentual..

Zusammenfassung und Ausblick

Heute gab es gute Zahlen aus den USA , aber schlechte Zahlen aus Spanien , Italien und Portugal. Die Lage ist also weiterhin undurchsichtig und vermutlich wird es letztendlich dadurch entschieden, wie die Quartalszahlen der US-Banken ausfallen. Sollten diese überraschend gut sein, könnte dieser Optimismus auf Europa überschwappen und die Kurse nach oben treiben. Aktuell (18:45 Uhr) legen die US-Börsen leicht zu und es könnte morgen ein weiterer positiver Tag werden. Trotzdem kann man nicht genug vor einer Bullenfalle warnen, weshalb man aktuell sehr vorsichtig agieren sollte. Dazu gehört auch, dass man die Ergebnisse der Quartalsberichte aus den USA abwartet und auswertet und zudem sollte sich eine deutliche Bodenbildung im DAX zeigen. Ob dies heute bereits eine war, kann man anzweifeln.

Erfolgreiche Börsengeschäfte  wünscht Ihr  – aktien.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten!
Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.