Seite wählen

Tagesüberblick im DAX

Von diesem Tag hatte man sich viel erwartet und er begann gleichmit einem Paukenschlag, dass nämlich JPMorgan Milliarden verzockt haben soll und schon lag der DAX wieder unten an der Unterstützungsline, die in den letzten Tagen immer wieder getestet wurde. Dann gab es auch noch Meldungen, dass der Bundesrat die Kürzung der Solarsubvention abgelehnt hat und dass Spanien eine Bad-Bank einführen wird. Fitch warnt unterdessen die EU davor, Griechenland ausscheiden zu lassen, was aber niemanden interessieren dürfte, da sich immer mehr mit dem Gedanken anfreunden.

 

 DAX-Chart

Der DAX eröffnete mit 6.465,19 Punkten nahe dem späteren Tagestief , konnte sich aber am Morgen über die 6500 hinaufarbeiten. Von Dynamik allerdings keine Spur und von einer Entscheidung genauso wenig! Nach dem Vormittagshoch zwischen 10 und 11 Uhr, ging es wieder abwärts und erneut testeten die Shortys nach 14 Uhr immer wieder die 6450, die aber gehalten hat. Dann mit Eröffnung der US-Börsen und positiven Inflationsnachrichten aus China, zogen die Kurse plötzlich kräftig an und brachten den DAX schnell nicht nur über die 6500, sondern auch über den Widerstand bei 6550 bis hinauf auf 6579 Punkte oder einem Plus von 61,93 Punkten.

Wie wir im Chart sehen, ist der Kurs an der grünen Trendlinie nach oben abgeprallt, befindet sich aber immer noch im roten Abwärtstrend, den es schnellstmöglich nach oben zu verlassen gilt, wenn man aus den Schwierigkeiten herauskommen will. Sollte die grüne Trendlinie nach unten verlassen werden, dürfte sich der Abwärtstrend, zumindest bis in den Bereich bei 6200 etablieren.

.
 

Eckwerte im DAX

Tiefstwert : 6.454,21 (6.440,23) Höchstwert: 6.589,01 (6.549,77)

Endstand: :  6.579,93 +0,95%   (6.518,00)

Ergebnis Dax in dieser Woche: +0,28%

Der RSI sprang heute  um +8,68%  nach oben auf 44,98 Punkte (VT 41,30) , was aber nur ein leichter Fortschritt ist.

Auch der MACD schaffte es heute in´s Plus, zwar nur um 5,4%, aber immerhin ein Plus! Aktuell liegt der MACD nun bei -75,48 zu -65,26 (VT -79,79 zu -62,70) Punkten und liegt damit nur noch  -10,22 Punkte unter der Signallinie (VT -17,09). Der verringert sich also weiter und nachdem die SKS in dieser Woche verhindert wurde, bin ich leicht optimistisch.

 Gewinner und Verlierer des Tages

Die Gewinner des Tages zeigen an, weshalb die Börse heute anzog, nämlich praktisch nur wegen den positiven Meldungen aus China. Die Top´s waren fest in Automobilhand. Top1 Daimler +2,25%, gefolgt von VW +2,23% und Platz 3 BMW 2,05%. Diese dürften die großen Profiteuere bei einer Erholung in China sein.

Flop waren Deutsche Boerse -0,77%, vor der Adidas -0,80% (exDiv), und dem Schlusslicht ThyssenKrupp -1,35%. Insgesamt lagen nur 7 Werte im Minus.

Zusammenfassung und Ausblick

Die SKS kam also diese Woche zwar nicht zum Zug, ist aber auch noch nicht ganz vom Tisch. Aber die Lage hat sich doch zunehmend entspannt und als auch noch positive Signale aus China eintrafen, schossen die Autowerte aus dem Minus in´s Plus.

Für kommende Woche könnte uns noch Griechenland und das ewige Hin und Her, einen Strich durch die Rechnung machen, ansonsten dürften wir positive Tendenzen erwarten, das wichtige Unterstützungen zurückerobert wurden. Wichtig wäre ein schneller Anstieg , damit die Kurse Abstand zur Trendlinie (grün) bekommen und so ein gewissen Maß an Sicherheit suggerieren. Nach unten wäre erst bei 6200 wieder eine massive Unterstützungszone.

Ein schönes Wochenende  wünscht Ihr  – aktien.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten!
Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.