Seite wählen

Tagesüberblick im DAX

Der Tag begann wie gestern ziemlich verhalten und im Minusbereich, aber immerhin über der wichtigen Marke von 6400. Da es heute zwar Wirtschaftsmeldungen gab, diese aber durchweg im Rahmen lagen und deshalb keine Überraschungen boten, konnte man von diesem Tag nicht besonders viel erwarten. Entsprechend eng war dann auch die Bandbreite, in der sich der DAX durch den Tag bewegte.

 DAX-Chart

Nach der Eröffnung bei 6.413,17 Punkten, ging es sofort auf das Tagestief von 6.399,40 Punkten, von wo aus der DAX versuchte sich über den Schlusskurs von gestern zu arbeiten, Doch das misslang im ersten Anlauf und die Anleger wurden vorsichtig, was wiederum zu einem erneuten Versuch nach unten führte. Dieser wurde allerdings kurz vor der 6400 ausgebremst. Danach wurde tatsächlich gestrige Schlusskurs überschritten und gegen 13 Uhr das Tageshoch bei 6500 erreicht. Doch damit war es das auch schon für heute und die Kurse bewegten sich wieder in den Minusbereich, erholten sich aber gegen Ende und die charttechnisch nicht uninteressante 6450 konnte noch erobert werden.

Im Chart könnte sich ein steilerer Trendkanal ausbilden, falls die Kurse morgen nochmals ansteigen. Wir werden dann den bisherigen Trendkanal zugunsten des neuen, steileren austauschen, falls sich morgen ein Anstieg ergibt. Inzwischen wurde der Kreuzungspunkt auf der Trendlinie nach oben erreicht, was zu einem Ausbruch aufwärts führen könnte. Wir hatten ursprünglich eher den tieferen Kreuzungspunkt auf der Trendlinie nach unten, als Ziel erwartet, welcher allerdings bearish gewesen wäre. Der aktuelle Punkt ist deutlich bullisher.

.

 

Eckwerte im DAX

Tiefstwert : 6.399,40 (6.349,62) Höchstwert: 6.496,53 (6.491,40)

Endstand: :  6.453,85 +0,24%   (6.438,33)

Der RSI konnte sich auch heute wieder etwas erholen und stieg um +1,41% auf   +55,57 Punkte. (VT+52,28). Damit legt er eine kleine Konsolidierung ein, was in solchen Tagen keineswegs negativ bewertet werden sollte..

Auch der MACD legte leicht zu und stieg um +1,83% auf nun mehr +47,65 zu +29,77  Punkte (VT +46,79 zu +25,30).  Leider verringerte  sich der Abstand zwischen Signallinie und MACD weiter, auf nur noch +17,88 Punkte (VT +21,49) und man kann nur hoffen, dass der Abstand zur Signallinie rechtzeitig wieder vergrößert werden kann.

 Gewinner und Verlierer des Tages

Auch heute, wie schon in den letzten Tagen, lag ThyssenKrupp +2,55% auf TOP1, während sich E.On +2,10% den 2.Platz, vor SAP +2,03% sichern konnte. Bei ThyssenKrupp scheinen die Anleger inzwischen wieder Vertrauen gefasst zu haben und steigen seit Tagen in großer Anzahl wieder ein.

Auf den Verliererplätzen finden wir heute Metro -1,46%, vor Adidas -1,73% und wieder einmal als Schlusslicht Infineon-2,26%

 Zusammenfassung und Ausblick

Der Markt bewegt sich behäbig durch den Tag und es scheint, dass die Marktteilnehmer auf irgendeine Neuigkeit warten, die für einen Impuls herhalten könnte, wobei es vermutlich egal sein dürfte, ob dieser nach oben oder unten geht. Dass sich daraus eine schnelle Bewegung ergeben könnte, haben wir in den letzten Wochen mehrmals erleben dürfen. Da wir uns nun auch noch in der Urlaubszeit befinden und dadurch deutlich weniger Anleger aktiv sind, könnte eine solche Nachricht natürlich einiges bewegen. Aus diesem Grund ist immer eine gewisse Vorsicht angebracht, wenn sommerflaute herrscht.

Einen erfolgreichen Börsentag  wünscht Ihr  – aktien.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten!
Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.