Seite wählen

Tagesüberblick im DAX

Immer mehr Anleger kehren (symbolisch)  aufs Börsenparkett zurück, so dass wieder etwas mehr Bewegung am Markt vorhanden ist. Dazu gab es einige Meldungen aus Europa und den USA. Europa reichte die Entwicklung der Industrieproduktion für Dezember nach, die mit -2,4% 0,1% unter den Erwartungen lag. Dann gab es 3 Meldungen aus den USA, wo die Importpreise im Januar nur um 0,6% (0,8%) angestiegen waren. Die US-Lagerbestände im Dezember wuchsen wie erwartet um +0,1% und auch der Einzelhandelsumsatz entsprach mit ebenfalls +0,1% den Erwartungen. Kontrovers diskutiert wurde das Einzelhandelsabkommen zwischen den USA und Europa, da sich nicht alle einig sind, ob das wirklich eine win-win Situation für beide ergeben dürfte, oder ob in der Hauptsache die USA profitieren würden.

Chart- Betrachtung

Der DAX eröffnete den Handelstag leicht im Plus mit 7.678,48 Punkten. Bis auf einen kleinen Ausrutscher, der das Tagestief von 7.650,29 Punkten mit sich brachte, konnte sich der DAX den gesamten Handelsverlauf über im Plus aufhalten.  Gegen 16 Uhr wurde dann auch das Tageshoch mit 7.737,41 Punkten erreicht und zum Handelsende, lag der DAX tatsächlich über der 7700 Unterstützung.

Endlich hebt der DAX ein wenig stärker von der unteren Trendbegrenzung ab, auch wenn er gleich danach wieder an der Widerstandslinie von 7750 Punkten hängen blieb. Wichtig ist, dass der Wille dargestellt wurde, dass es nach oben gehen soll, auch wenn kurzfristig die Bären versuchten, die 7650 zu unterschreiten. Jetzt noch ein paar positive Nachrichten und die Chancen stehen gut, weiter nach oben vorstoßen zu können.

Chart130213

Eckwerte im DAX

Tiefstwert : 7.650,29 (7.593,66) Höchstwert: 7.737,41 (7.661,97)

Endstand: :  7.711,89 +0,67%   (7.660,19)

Die Indikatoren

Der RSI  zeigte heute endlich Dynamik und stieg um +8,78% an und erreichte einen Tagesendstand von +52,20 Punkten (VT+47,99). Damit hat er nicht nur die neutrale Linie überschritten, sondern gleichzeitig auch ein kleines Kaufsignal ausgelöst.

Im  MACD setzte heute eine Gegenbewegung ein und der Kurs zog  um +55,82 % nach oben davon was einem Tagesendstand von -2,31 zu +13,68 Punkten  (-5,23 zu +17,67 ) entsprach  Der  negative Abstand zur Signallinie schmolz dadurch auf -15,99 (-22,90) Punkte verkürzt so dass sich eine Erholung im MACD weiter fortzusetzen scheint.

Gewinner und Verlierer des Tages

Heute setzte sich Lanxess mit +2,48% an die Spitze im DAX, gefolgt von der Deutschen Lufthansa mit +2,02% und HeidelbergCement mit +1,97%.

Verlierer waren die Deutsche Telekom mit -0,74% als Drittletzter, vor E.ON mit -0,78% und der Commerzbank, die mit -0,93% der heutige Flop des Tages war.

Heute lagen  24 der 30 DAX-Werte im Plus.

 Zusammenfassung und Ausblick.

Kaum waren die Anleger wieder aus dem Faschingsurlaub zurück, stabilisierte sich der DAX wieder etwas und testete die 7750, die als nächstes Hindernis auf dem Weg nach oben liegt. Diese gilt es nachhaltig zu knacken, sonst droht ein erneuter Rückschlag. Diese Woche bleiben also noch zwei Tage Zeit, endlich zu zeigen, wohin es gehen soll.

Einen erfolgreichen Börsentag  wünscht Ihr  – aktie.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten! Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten