Seite wählen

Tagesüberblick im DAX

Deutschland war bei den Meldungen heute außen vor, trotzdem gab es einige interessante Infos. So zum Beispiel zu zu den Verbraucherpreisen im Februar, die in Frankreich nur um +1% (+1,2%) und in Spanien dagegen um +2,9% (+2,7%) stiegen. Leicht Positives gab es zu der europäischen Industrieproduktion im Januar zu vermelden, denn diese sank mit -1,3% (-2,0%) nicht so stark wie erwartet. Aber es gab dann doch noch eine Meldung, welche die Gemüter bewegte und zwar zur Commerzbank. Offensichtlich breitet die Bank eine Kapitalerhöhung vor, um sich vom Staat zu entschulden. Diese Meldung lies die Aktie im Tagesverlauf zeitweise bis nahe an die 1,20€ abstürzen, was einem zweistelligen Minus entsprach.

Chart- Betrachtung

Da es auch heute keine Markt entscheidenden Meldung gab, machten sich Bullen und Bären heute wieder daran, ihre gegenseitigen Grenzen auszuloten. Nach einer Eröffnung von 7.964,77 Punkten lag der Kurs bis gegen 16 Uhr im Minus und markierte dabei das Tagestief bei 7.942,37 Punkten. Erst nach 16 Uhr übernahmen die Bullen die Kurse und sorgten für ein Tageshoch von 7.978,84 Punkten. Mit 7970,91 Punkten ging es nahe dem heutigen Höchstkurs aus dem Handel.

Auch heute zeichneten die Anleger wieder eine Kerze mit zwei gleich langen Dochten in den Chart, welche das Unentschieden zwischen Bullen und Bären aufzeigt. Alles scheint momentan  auf einen Impuls wartend eingefroren zu sein, doch ist die Anspannung förmlich zu spüren, in Erwartung der  Richtung in die der Ausbruch erfolgen wird. Es bleibt spannend!

Chart130313

Eckwerte im DAX

Tiefstwert : 7.942,37 (7.933,94) Höchstwert: 7.978,84 (7.999,50)

Endstand: :   7.970,91 +0,06%   (7.966,12)

Die Indikatoren

Der RSI  bewegte sich heute nur marginal um +0,38% so dass er am Ende des Tages mit   +62,70 Punkten (VT+62,47) noch immer im unteren bullishen Bereich verweilt.

Der MACD  konnte auch heute wieder leicht zulegen und stieg um +5,01%.  Mit einem Stand von   +77,87 zu +49,00  Punkten  ( +74,15 zu +41,79  ) beendete der MACD den Tag und  verringerter den positiven Abstand zur Signallinie den zweiten Tag in Folge,  auf  +32,36 ( +32,36) Punkte.

Gewinner und Verlierer des Tages

Der erste Platz gehörte heute Henkel, mit +1,33%, gefolgt von Beiersdorf mit +1,25%, vor Continental mit +0,91% auf dem dritten Platz.

Flop waren heute auf Platz 3 ThyssenKrupp mit -2,26%, vor Infineon mit -2,36% und dem erneuten Schlusslicht, die Commerzbank die nach Ankündigung der Kapitalerhöhung mit -9,72% abgeschlagen den letzten Platz belegte.

Heute lagen 18 der 30 DAX-Werte im Plus.

 Zusammenfassung und Ausblick.

Wieder fand ein Abtasten zwischen Bären und Bullen statt und wieder konnte keine der Seiten einen echten Vorteil erzielen. Vermutlich wird dieses Unentschieden so lange aktiv bleiben, bis eine der beiden Seiten die Nerven verliert und ins gegnerische Lager wechselt und dadurch eine Mehrheit verursacht. Ob und wann das geschehen könnte ist nicht auszumachen, genauso wenig welche der beiden Seiten dann den Vorteil haben wird.

Einen erfolgreichen Börsentag  wünscht Ihr  – aktie.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten! Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.