Seite wählen

Tagesüberblick im DAX

Nach der erneuten Abstufung Italiens durch eine der großen  Ratingagenturen (Moody´s), hätten wohl die wenigsten Anleger mit einem starken Tag gerechnet. Besonders nicht, weil zusätzlich die Erzeugerpreise in den USA anstiegen +0,1% (-0,3%) und der Michigan-Index 1,5 Punkte negativer ausgefallen war, wie erwartet. Doch wieder einmal zeigten die Märkte, dass sie das Thema beherrschen, wie sie wollen und das auch gegen die Ratingagenturen. So konnte trotz der Abstufung, Italien seine Anleihen problemlos für 4,65% absetzen und das mit 1,7facher Überzeichnung. Zuletzt lagen die Zinsen bei 5,3%. Das sorgte natürlich für Feststimmung im DAX.

 DAX-Chart

Der DAX eröffnete den Freitag den 13ten  im Plus mit 6.446,22 Punkten. Und danach ging es praktisch den ganzen Tag mehr oder weniger stark nach oben, wobei die 6500 erst im Zeiten Anlauf überschritten werden konnte. Und auch die 6550 sorgte für Widerstand, denn diese wollten die Bären nicht ohne Kampf aufgeben. Ab 16 Uhr bis zum Handelsende war diese wichtiger Widerstandslinie hart umkämpft, bis dann sozusagen mit der Schlußglocke, die 6550 doch noch erobert werden konnte.

Im Chart wurde der bisherige Kanal bestätigt, so dass wir weiterhin beide Trendkanäle eingezeichnet lassen. Insgesamt scheint sich der Trend weiter in Richtung oben auszubilden und nun wäre es wichtig, dass am Montag Anschlusskäufe folgen, die den DAX im Bereich über der 6500-6550 halten können.

.

 

Eckwerte im DAX

Tiefstwert : 6.436,09 (6.366,77) Höchstwert: 6.557,10 (6.448,22)

Endstand: :  6.557,10 +2,15%   (6.419,35)

Wochenergebnis DAX: -1,78%

Der RSI konnte der Gefahr, wieder unter die 50er Linie heute mit einem Anstieg von +11,25% begegnen und liegt zum Wochenschluss bei  59,39  Punkten (VT+53,39) und damit knapp unter der eindeutig bullishen Bereich.

Der MACD konnte sogar deutlich als der RSI zulegen und stieg heute  um +15,7%. Zum Ende der Handelswoche liegt der MACD damit bei +52,09 zu 36,67 Punkten (VT +45,02 zu +32,82  ) und konnte dadurch den Abstand zwischen Signallinie und MACD wieder auf +15,42 Punkte (VT +12,20) ausbauen.

 Gewinner und Verlierer des Tages

Spitzenreiter im DAX waren heute konjunkturabhängige Werte wie die Telekom +5,70% auf Top 1, vor BMW +3,46% und Daimler+3,31%, die beide doch etwas vernachlässigt wurden in den letzten Tagen.

Auf den Verliererplätzen finden wir heute erneute die Dt. Börse +0,74% auf dem drittletzten Platz, allerdings sogar im Plus. HeidelbergCement -0,24% und die Dt. Bank -1,86%, waren heute die einzigen Werte im Minus, wobei bei der Dt. Bank wohl Sorge über eine Verstrickung im Zinsmanipulations-Skandal die Ursache für den letzten Platz sein dürften.

 Zusammenfassung und Ausblick

Freitag den 13te. – na und? So könnte man diesen Tag +überschreiben, der wieder einmal zeigte, dass es nicht nur einen Black Swan, sondern auch einen White Swan geben kann. Die Anleger waren heute auf jeden Fall begeistert bei der Sache und konnten diese Woche in Feierlaune und mit einem Tageshoch beenden. Dass dies noch keine Trendwende ist, dürfte allen klar sein, doch ebenso klar ist die Tatsache, dass die Anleger die Kurse weiter oben sehen wollen. Wer weiß, vielleicht ist das Ignorieren der Ratingagenturen ein erster und entscheidender Schritt dazu.

Ein schönes Wochenende  wünscht Ihr  – aktien.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten!
Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.