Seite wählen

Tagesüberblick im DAX

Heute erschreckte Eon mit einer Gewinnwarnung den DAX, der dadurch lange Zeit im roten Bereich lagen. Hinzu kam auch noch eine Marktmeldung zum ZEW-Index November der mit einem Minus von 15,7 Punkten deutlich schlechter abschnitt, als die erstellten Prognosen, die bei -10,0 Punkten lagen. Das schmeckte den Anlegern gar nicht und doch konnte der DAX am Ende punkten.

 Chart- Betrachtung

Der Dax startete  mit 7.131,60 Punkten deutlich im Minus und weitete die Verluste im Tagesverlauf immer weiter aus, so dass er gegen 15:15 Uhr mit 7.074,87 Punkten sein heutiges Tagestief sah. Anschließend ging es wieder  schnurstracks aufwärts, so dass der DAX kurz vor Börsenende sogar wieder in den positiven Bereich eindringen konnte  und dort sogar bis zum Handelsende, verbleiben konnte. Das alleine darf man schon als Erfolg werten, wenn man bedenkt wie tief der DAX kurzzeitig nach unten gegangen war und sich wieder erholen konnte.

Erneut wurde heute die 7000 er Unterstützung getestet und erneut bremsten die Bullen bereits frühzeitig den Kursverfall aus. Allerdings wird dadurch auch erneute die fallende Trendlinie bestätigt, welcher der DAX aktuell nach unten zu folgen scheint, während sich gleichzeitig die Schere zwischen der fallenden Trendlinie und der 7270 immer weiter öffnet. Eine reale Verbesserung zu gestern ist zumindest nicht festzustellen, auch wenn der Schlusskurs leicht im Plus lag.

 

 

Eckwerte im DAX

Tiefstwert : 7.074,87 (7.138,17) Höchstwert: 7.185,29 (7.196,00)

Endstand: :  7.169,12 +0,01%   (7.168,76)

Der  RSI  bewegte sich heute mit einem Plus von  +0,01 % kaum und beendete den Tag mit   +42,96 Punkten (VT+42,93) deshalb auch nahezu unverändert. Trotz hoher Tagesvolatilität, scheint sich die Lage zu beruhigen.

Beim MACD  ging es heute zwar ebenfalls deutlich abgeschwächter nach unten, doch lag das Minus mit -38,88% noch immer relativ hoch. Am Ende erreichte der MACD  einen Tagesendstand von -19,11 zu -1,92 Punkten (-13,76 zu +2,38) wodurch sich der Abstand zur Signallinie nochmals leicht auf -17,19 (-16,14) Punkte erhöhte und die Tendenz noch immer fallend ist..

Gewinner und Verlierer des Tages

Top 1 war heute Aktie von der Dt. Bank  mit +1,93%, vor der BASF Aktie  mit +1,63% und der Aktie von SAP, die sich mit +1,40%, auf dem 3 Platz lag..

Flop waren heute RWE die  mit -1,16% unter dem Absturz der EON Aktie zu leiden hatten,  vor K+S mit -4,51% und vor EON, die mit -11,51% weit abgeschlagen das Schlusslicht des Tages stellten.

Heute lagen  19 der 30 DAX-Werte im Plus.

 Zusammenfassung und Ausblick.

Die Anleger wissen auch am Dienstag nicht so recht, wie sie sich verhalten sollen. Der ZEW Index spricht eine deutlich negative Sprache und schickt zusammen mit den negativen Eon Zahlen, die Kurse in den Keller, aber nur, damit sich diese wieder auf das Ausgangsniveau zurückarbeiten können, ähnlich wie gestern. Das zeigt eindeutig, dass die Anleger zwar verunsichert sind, gleichzeitig aber weder ganz aussteigen, als auch massiv einsteigen möchten. So geht es, wie wir in der letzten Woche vermutet hatten, weiter seitwärts..

Einen erfolgreichen Börsentag  wünscht Ihr  – aktie.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten!
Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten