Seite wählen

Tagesüberblick im DAX

Eigentlich hätte auch dieser Donnerstag ein guter Börsentag werden können, denn die Nachrichten waren, zumindest größtenteils positiv. So sanken in den USA die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe auf 343.000 (367.000) und lagen also um 34.000 unter den Prognosen. Dagegen haperte es ein wenig am Einzelhandelsumsatz im November der mit +0,3% (+0,5%) etwas unter den Erwartungen lag, während die Lagerbestände Oktober mit 0,4% genau wie vorausgesehen ausfielen. Gleiches gilt für die Erzeugerpreise im November, die mit -0,5% den Vorhersagen entsprachen. Alles in allem also ein eher positives Bild. Andererseits steigt die Angst vor einer drohenden Fiskal-Klippe in den USA, die sich in Wirklichkeit aber niemand leisten kann.

Chart- Betrachtung

Dementsprechend eröffnete der DAX heute wieder leicht im Plus mit 7.618,62 Punkten, was aber leider bereits in den ersten Sekunden auch das Tageshoch darstellte. Die Anleger nahmen Gewinne mit und ließen die Kurse massiv nach unten rauschen. Leider konnte auch die Marke von 7600 keinerlei Gegenpol gegen die Verkäufe darstellen, so dass diese Linie schon vor 10 Uhr nach unten gekreuzt wurde und gegen 11Uhr das Tagestief von 7.561,96 Punkten erreicht wurde.

Im Chart hat sich wenig verändert. Die 7550 hat gehalten und solange das so bleibt, dürfte nichts negatives passieren.

Chart131212

 

Eckwerte im DAX

Tiefstwert :   7.561,96 (7.590,18) Höchstwert: 7.618,62 (7.626,40)

Endstand: :  7581,98 -0,43%   (7.614,79)

Der  RSI  nutzte den heutigen schwachen Tag, um sich zu erholen und sank um -5,89 % , bis auf einen Tagesendstand von  +68,43  Punkten (VT+72,71). Damit hat er wieder die bullische Zone betreten, steht aber immer noch recht nahe am überkauften Bereich. Hier wäre ein Rückgang bis an die Marke von 60 Punkten wünschenswert.

Der MACD  stieg heute nochmals ein wenig um +2,19% an und beendete den Donnerstag mit  +93,36 zu +68,20 Punkten (+91,36 zu +61,91). Damit gab der  positive Abstand zur Signallinie nochmals nach, auf  +25,16 (+29,45) Punkte, ist aber weiterhin ungefährdet, aber mit negativer Tendenz.

Gewinner und Verlierer des Tages

Auch heute schaffte es die Deutsche Lufthansa erneut unter die Top 3 und belegte mit +0,66% sogar den 1.Platz. Dahinter folgte die Münchner Rückversicherung mit +0,56% und die BASF mit +0,36% auf dem 3.Platz.

Den drittletzten Platz belegte heute Adidas mit -2,08%, vor RWE mit -2,65% und auf dem letzten Platz die Deutsche Bank, mit -2,71%, die erneut von einem Skandal durchgeschüttelt wird.

Heute lagen  11 der 30 DAX-Werte im Plus.

 Zusammenfassung und Ausblick.

Aus der Traum von der Marke oberhalb der 7600. Der überkaufte RSI schickte die Kurse in den Keller, was wir ja bereits in den letzten Tagen befürchtet hatten. Diesen Anlauf auf dem Weg nach oben in Richtung 7700 Punkten, können wir also getrost abhaken und darauf hoffen, dass der RSI nach der Erholung bald wieder ein Kaufsignal generieren wird. Bis dahin muss abgewartet werden, dass sich ein Boden bildet und die 7550 nicht nach unten gekreuzt wird. Solange das nicht geschieht, ist alles gut. Aber ob das geschieht oder nicht, dürfte mal wieder von der Psyche der Anleger abhängen, die wie das Kaninchen auf die Schlange, auf die Fiskal-Klippe der USA starren.

 

Einen erfolgreichen Börsentag wünscht Ihr  – aktie.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten!
Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten