Seite wählen

Tagesüberblick im DAX

Heute fassten die Anleger endlich Mut und sprangen auf den gestern gestarteten Zug auf, so dass der Tag gleich über der wichtigen Marke von 7000 begann. Wie gestern besprochen, war dies ein idealer Tagesbeginn, um weitere Beobachter zu Anschlußkäufen zu veranlassen, die dann auch tatsächlich eintrafen

DAX-Chart

Erneut wurde die Spanne im Intraday- DAX um ca.100 Punkte höher gehandelt  im Vergleich zum Vortag. Dies können wir nun seit ein paar Tagen beobachten und es gibt Grund für Optimismus, dass sich dies bald verstärken könnte.

Heute startete der DAX bei 7028 und hatte damit gleich den langfristigen Widerstand von 7000 überwunden. Am Vormittag ging es dann auch rasch weiter hinauf, bis zum Test der 7100, was aber dann doch zu viel des Guten war. Aber die Bullen ließen sich nicht mehr das Heft aus der Hand nehmen. Der DAX bewegte sich den Rest des Tages ungefährdet auf hohem Niveau seitwärts und das sehr deutlich über dem Schlussstand von gestern. Der Ausbruch ist heute also entgegen unserer Vermutungen doch geglückt. Hauptursache dürften die Meldungen aus den USA sein, die den Banken und der Wirtschaft gute Werte testierten.

Viel Platz bis zum nächsten echten Widerstand!

 

Eckwerte im DAX

Tiefstwert: 7.028,15 Höchstwert: 7.099,34 Endstand: 7079,42 +1,19% 

Der RSI zog heute natürlich deutlich an und stieg stark um 5,24% auf  66,51was man als erstes Kaufsignal werten kann, wenn der RSI morgen nicht fällt.

Wie schon gestern angedeutet durchbrach der  MACD heute nach einem Plus von 16,3% die Signallinie und generierte ein Kaufsignal so wie wir gestern mit der Aussage: „und nach 1-2 starken Tagen, dürfte sich ein Kaufsignal generieren“ richtig vorhergesagt hatten. Damit werden nach und nach weitere Anleger auf den anfahrenden Zug aufspringen müssen, um teilhaben zu können.

 Gewinner und Verlierer des Tages

Eon +7,03% als zurückgebliebener DAX-Wert landete heute auf Top1, vor der der gestrigen schwachen BMW-Aktie, die heute ein Plus von 3,83% erreichte. Wie gestern Top 3 die  Dt.Bank mit +3,44% .

Hinten lagen heute Bayer -0,67%, Infineon -0,74% und K+S -0,80%. Insgesamt lagen nur 8 Werte im roten Bereich und das auch relativ moderat, wenn man die Spanne von -0,19 bis -0,80% betrachtet. Die Zeichen standen heute also eindeutig auf Kaufen!

 

Zusammenfassung und Ausblick

Die USA überraschten mit guten Verbraucherzahlen und vor allem mit einem vorgezogenen Bankenstresstest, den die Börsen bejubelten. Allerdings wurden auch negative Zahlen geliefert. So stiegen die Bezieher von Arbeitslosengeld im Februar in den USA um +7200 Prognose waren es 5000 und die Leistungsbilanz fiel um 124Mrd US$, geschätzt waren -115 Mrd.US$ . Doch die Anleger, einmal in Fahrt gekommen, wollten nur noch das Positive sehen und das war eben das Überschreiten der 7000 und zwar deutlich. Morgen wird es sich nun zeigen, ob die Anschlußkäufe eintreten und den Kurs in den Bereich zwischen 7100-7150 heben könnten, denn genau das benötigt der Markt jetzt.

Einen erfolgreichen Börsentag wünscht Ihr  – aktien.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten!
Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.