Seite wählen

Tagesüberblick im DAX

Die heutigen Wirtschaftszahlen waren gar nicht so schlecht, wie man beim Anblick der Märkte befürchten müsste. Zwar ging die europäische Industrieproduktion September mit -2,5% (-2,0%) stärker zurück und lag damit unter den Erwartungen (Prognosen in Klammern) und in den USA lag  der Einzelhandelsumsatz Oktober mit -0,3% (-0,1%) ebenfalls unter den Prognosen, doch gab es auch positive Nachrichten.  So sank die Arbeitslosenquote Oktober in den USA auf 7,8% (7,9%), die Erzeugerpreise Oktober sanken um -0,2% (+0,2%) und die Lagerbestände lagen mit +0,7% (+0,5%) ebenfalls positiv zu den Erwartungen, was besonders an den US-Tankstellen zu spüren sein dürfte. Trotzdem gaben die Kurse deutlich nach.

 Chart- Betrachtung

Der Dax eröffnete leicht im Minus mit 7.156,34 Punkten, konnte sich aber bis 11 Uhr in´s Plus hocharbeiten, bis auf  7.182,81 Punkte, welche das Tageshoch markierten und das war es dann sozusagen für heute. Die Kurse bröckelten immer schneller, so dass die Kurse deutlich unter die 7100, auf 7.084,63 Punkte zurück gingen. Dort griffen aber die Bullen beherzt ein, um schlimmeres zu verhindern und brachten die Kurse wieder etwas nach oben, so dass sich der DAX am Ende über die 7100 retten konnte.

 

Zwar wurde heute die 7000 er Unterstützung mit Abstand getestet, doch reagierten die Bullen bereits frühzeitig und kauften ein, um die Kurse zu stützen. Es scheint als wolle der DAX sich an der  fallenden Trendlinie abwärts hangeln, wodurch sich die Schere (Spanne) in unserem Dreieck weiter öffnet.

Neu eingezeichnet haben wir einen möglichen neuen Trendkanal, an dessen Unterseite es möglicherweise zu einer Wende nach oben kommen könnte. Allerdings zeichnen wir diesen bereits sehr früh ein, so dass dies noch ein unbestätigtes Szenario darstellt.

 

 

Eckwerte im DAX

Tiefstwert : 7.084,63 (7.074,87) Höchstwert: 7.182,81  (7.185,29)

Endstand: :  7.101,92 -0,94%   (7.169,12)

Der  RSI  ging heute mit -9,87 % deutlich nach unten und sackte auf   +38,37 Punkten (VT+42,96) in den deutlich bärischen Bereich ab, Zwar ist er noch über 8% vom überverkauften Bereich entfernt, doch ist genau das ein Problem, weil die Kurse immer noch Platz für einen deutlichen Rückgang haben.

Beim MACD  ging es heute wieder verstärkter nach unten und das Minus mit -48,84% war wieder hoch. Der MACD  verabschiedete sich heute mit -28,45 zu -7,22 Punkten (-19,11 zu -1,92) wodurch sich der Abstand zur Signallinie nochmals leicht auf -21,23 (-17,19) Punkte erhöhte und die Tendenz noch immer deutlich am fallen ist.

Gewinner und Verlierer des Tages

Top 1 war heute Aktie von Infineon  mit +5,88%, vor der Deutschen Post  mit +1,14% und der Muenchner Rück, die sich mit +0,12%, den 3 Platz sichern konnte.

Flop waren heute HeidelbergCement  mit -2,66% , vor der erneut schwachen Commerzbank -2,88%  und vor EON, die mit -3,11% erneut das Schlusslicht des Tages war.

Heute lagen  4 der 30 DAX-Werte im Plus.

 Zusammenfassung und Ausblick.

Jetzt scheint endlich einmal eine Beruhigung in der Sache „Griechenland“ zu entstehen, da gehen die Medien schon wieder auf zum nächsten Horrorthema über, der möglichen Fiskalklippe in den USA: Experten zufolge könnte die weltgrößte Volkswirtschaft über diese sogenannte „Fiskalklippe“ in die Rezession stürzen. Das mag zwar so sein, ist aber alles andere als neu und es scheint, dass man einfach grundsätzlich negativ eingestellt sein will. Sich gegen den Mainstream zu stemmen bringt allerdings auch nichts und so sollte man sich einmal mehr abwartend verhalten.

Einen erfolgreichen Börsentag  wünscht Ihr  – aktie.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten!
Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten