Seite wählen

Tagesüberblick im DAX

Heute gab es eigentlich nur zwei Wirtschaftsmeldungen, die die Märkte hätten bewegen können. Zum Einen eine fast um 13.000 Menschen günstigere Arbeitslosengeldbeziehe in England, wo ein Plus um 7000 erwartet wurde und ein  Minus von 5900 eingetreten ist. Die zweite, weniger gute Meldung bezieht sich auf die USA, wo es im Empire State Manufacturing Index für August um -5,85 Indexpunkte abwärts ging, wobei ein Plus von 5 Punkten erwartet wurde.  Den DAX schien das alles kaum zu tangieren, denn er bewegte sich ähnlich wie gestern seitwärts, heute allerdings im Minus.

 DAX-Chart

Der DAX startet mit 6.953,01 Punkten im Minus und sollte sich auch den ganzen Tag über dort aufhalten. Zwar fand auch heute wieder ein „Bären-Test“ auf die 6900 statt, doch war der schon bei 6910 wieder vorbei. Nach oben begrenzte ähnlich wie gestern, der Bereich um die 6970. Es fehlen einfach die Impulse, die den Markt in eine der beiden Richtungen treiben könnten.

Nachdem die gestern erwähnte blaue Trendlinie auch heute wieder gebrochen wurde, haben wir sie nun entfernt. Der Kurs bewegt sich unter äußerst geringer Volatilität im alten Chart und unterhalb der 7000 seitwärts. Die letzten Kerzen spiegeln die Situation am Markt wider, denn es gibt kaum einen Kerzenkörper, dafür beidseitig etwa gleich hohe Dochte. Das bedeutet ein Unentschieden.

Eckwerte im DAX

Tiefstwert : 6.910,39 (6.939,50) Höchstwert: 6.972,64 (6.995,03)

Endstand: :  6.946,80 -0,40%   (6.974,39)

Der RSI verlor seine gestrigen Gewinne wieder, denn er sank um -3,09% und beendete den Tag mit  62,73 Punkten (VT+64,72), genau 2 Punkte tiefer wie gestern.

Beim MACD  sank leicht um -2,26% auf nun mehr +130,85 zu +122,03 Punkte +133,88 zu +119,82 ). Der MACD rückt also immer näher am die Signalline heran und ist nur noch einstellig, nämlich  8,82 Punkte (VT 14,06) von dieser entfernt. Das wird zusehends kritischer.

 Gewinner und Verlierer des Tages

Merck +0,67%  gab seinen Spitzenplatz ab und landete auf Platz 3. Davor E.O: +0,73% und auf  Top 1 K+S +0,99%. Damit lagen heute also sogar die Top-Werte unter 1% Plus.

Hinten ging es aber auch nicht so steil bergab. So landete VW mit -1,16% auf  Flop 3, gefolgt von Metro -1,47% und auf dem letzten Platz ThyssenKrupp -2,32%.

Insgesamt lagen heute 8 der 30 DAX-Werte im Plus.

 Zusammenfassung und Ausblick.

Da sich auch heute nichts wesentlich geändert hat, fällt eine Prognose sehr schwer. Charttechnisch tendiert die Situation eher abwärts, doch das wussten die Bullen bisher zu verhindern. Man kann nur hoffen, dass diese Verweigerungstaktik am Ende nicht doch noch zu einem stärkeren Rückgang führt.

Einen erfolgreichen Börsentag  wünscht Ihr  – aktien.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten!
Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.