Seite wählen

Tagesüberblick im DAX

Die neue Woche hat alles andere als euphorisch begonnen, denn die Anleger hatten wohl genügend Zeit, um über die letzten Geschehnisse nachzudenken und diese sacken zu lassen. Dazu gab es heute wieder einmal Nachrichten aus der Wirtschaft. Die Handelsbilanz Juli innerhalb der Europäischen Gemeinschaft betrug nur 15,,6 Mrd.€, während die Prognosen bei 17,0 Mrd.€ lagen. Und auch aus den USA erreichte uns eine Meldung zum Empire State Index, der auf  -10,41 Punkten lag, während nur eine Null erwartet worden war. Aber auch ohne diese Meldungen, wäre es sicherlich ein verhaltener Wochenbeginn geworden.

Chart-Betrachtung

Der  DAX eröffnete heute am ersten Handelstag der Woche, mit  7.390,29 Punkten und testete innerhalb weniger Minuten sein Tagestief, dass nur wenig tiefer bei 7.382,47 Punkten lag. Anschließend machten sich die Bären daran, die 7400 wieder zurück zu erobern und für einen kurzen Augenblick gelang dies auch mit 7.414,22 Punkten. Allerdings gaben die Kurse dann wieder deutlich nach und auch ein erneuter Versuch die 7410 zu überschreiten, der gegen 15:45Uhr stattfand, scheiterte. Ganz am Ende des Handelstages begann sogar noch ein Kampf um die 7400, den die Bullen schließlich für sich entscheiden konnten.

Der Kurs konnte sich auch heute oberhalb des Trendkanals halten und läuft nun schräg nach oben in eine Dreiecksformation hinein. Wie weit das ohne einen Rücksetzer oder einen Ausbruch gehen kann, werden wir sehen. Allerdings ist charttechnisch eher ein Rücksetzer zu erwarten.

Eckwerte im DAX

Tiefstwert : 7.382,47 (7.388,79) Höchstwert: 7.414,22 (7.446,47)

Endstand: :  7.403,69 -0,11%   (7.412,13)

 

Der RSI  gab zum Wochenbeginn leicht,  um -1,12% nach und lag am Ende bei 70,55 Punkten (VT+71,35) und damit immer noch leicht im überkauften Bereich. Von einem Rücksetzer kann man allerdings erst reden, wenn die 65 nach unten verlassen wird.

Der MACD  konnte heute noch einmal um 4,71% ansteigen und beendete den ersten Wochentag mit 138,39 zu 112,20 Punkten (132,16 zu 105,65). Damit gab der Abstand zur Signallinie wieder leicht, auf  26,19 Punkte  (VT+26,51) nach.

 Gewinner und Verlierer des Tages

Auf dem 1.Platz lag die Commerzbank  +3,07%, vermutlich aufgrund von Spekulationen, dass die Aktie im Interesse chinesischer Übernehmer liegen könnte. Auf Platz 2 lag K+S mit +1,18% und den  Platz 3 belegte Linde +1,03%.

Die letzten 3 waren heute Metro -1,63%, vor MAN -1,57% und auf dem letzten Platz als dem Schlusslicht, landete ThyssenKrupp mit -4,52%, denen Gewinnmitnahmen zu schaffen machten

Heute lagen  11 der 30 DAX-Werte im Plus.

 Zusammenfassung und Ausblick.

Die Wirkung der FED Entscheidung hat wie erwartet nicht besonders lange angehalten, zu große Unsicherheiten sind mit den möglichen Auswirkungen verbunden. Nur der Euro konnte stark zulegen, doch so manchem wird nun bewusst, dass ein starker Euro, nur den außereuropäischen Ländern hilft, deren Wirtschaft zu stärken. Hier hatten wohl doch einige nicht weit genug gedacht. Außerdem befürchten die Europäer nun eine steigende Inflation, welchen die US-Banken allerdings wenig stören würde. Die Anleger sind nun dabei, sich wieder ein Bild der aktuellen Lage zu verschaffen, was heute an der schwachen Bewegung innerhalb des Marktes abzulesen war. Jetzt warten sie auf neue Meldungen, die die Märkte bewegen könnten.

Einen erfolgreichen Börsentag  wünscht Ihr  – aktien.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten!
Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.