Seite wählen

Tagesüberblick im DAX

Heute zum Wochenschluss gab es nur sehr wenige Börsenmeldungen. So konnte man lesen, dass sich die Wirtschaft in China, seit etwa 2 Jahren zum ersten Mal wieder über ein steigendes Wirtschaftswachstum freuen kann, was sich natürlich positiv auf eine Exportnation wie Deutschland auswirken könnte. Aus Deutschlands Bankenlandschaft wurde ein mögliche Entlassungswelle bei der Commerzbank berichtet, die anscheinend tausende von Stellen streichen möchte.

Chart- Betrachtung

Den letzten Handelstag der Woche eröffnete der DAX im Plus, mit 7.747,13 Punkten.  Leider konnte sich der DAX gerade einmal eine Stunde im grünen Bereich halten, bevor es deutlich nach unten ging und den Rest des Tages im negativen Bereich bleiben sollte. Sehr negativ zu bewerten war, dass der Tag nicht nur im Minus, sondern sogar mit dem Tagestief von 7.702,23 Punkten endete. Einziger Lichtblick war, dass die 7700 Punkte Unterstützung gehalten hat und ins Wochenende gerettet werden konnte.

Der DAX versucht es inzwischen bereits seit dem 2. Januar 2013 über die Marke von 7750 Punkten zu steigen, konnte das bisher aber nicht nachhaltig erreichen. Solche immer wieder scheiternden Versuche lassen die Anleger immer mehr erlahmen und wie uns die Börsengeschichte zeigt, folgt oftmals ein deutlicher Test nach unten, der bisher ausblieb.  Bisher wurden schlechte Nachrichten weggesteckt, doch ists zu befürchten, dass diese doch einmal greifen, falls es nicht gelingt, über die 7750 zu steigen.

Chart180113

Eckwerte im DAX

Tiefstwert : 7.702,23  (7.662,43) Höchstwert: 7.753,49 (7.764,03)

Endstand: : 7.702,23 -0,43%   (7.735,46)

Der RSI kehrte heute wieder in den neutral bis leicht bullischen Bereich , also unter die Marke von 60 zurück, da der Indikator um -7,0 % abgab. Der Endstand zum Wochenende lag bei +57,47 Punkten (VT+61,79) und zeigt eine unentschlossene Tendenz.

Auch der MACD  ging weiter nach unten und fiel um -7,27%. So beendete  der MACD diese Woche mit  60,08 zu 75,30 Punkten  (64,79 zu 79,11). Der Abstand zur Signallinie lag zum Handelsschluss mit -15,22 (-14,32) Punkten wieder deutlicher unterhalb der Signallinie.

Gewinner und Verlierer des Tages

Angeführt wurden die DAX-Werte heute von der Commerzbank mit +1,75%, denn die Vorstellung tausender Kündigungen scheinen von den Anlegern positiv aufgenommen zu werden. Platz zwei belegte die K+S mit +1,52%, nach dem Motto „endlich Winter“, gefolgt von Beiersdorf mit +1,06%.

Flop waren zum Wochenschluss Lufthansa mit -1,70%, vor ThyssenKrupp mit -1,82% und dem Schlusslicht HeidelbergCement -1,87%, die unter Gewinnmitnahmen litten

Heute lagen  4 der 30 DAX-Werte im Plus.

 Zusammenfassung und Ausblick.

Die Anleger trauten der Sache heute nicht so recht und zogen es vor, ihre Gewinne zum Teil mitzunehmen und Liquidität für die kommende Woche aufzubauen. Die Unsicherheit bleibt, solange der DAX nicht deutlich über die 7750 steigen kann. Ob das gelingt oder ob es unter die 7000 Punkte Linie gehen kann, wird sich erst kommende Woche klären

Ein schönes Wochenende  wünscht Ihr  – aktie.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten! Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten