Seite wählen

Tagesüberblick im DAX

So langsam bereiten sich die Anleger auf Weihnachten vor und so mancher hat bereits jetzt seine Bücher geschlossen. Entsprechend gehen auch die Umsätze an den Börsen zurück und es wird ruhiger. Trotzdem gab es auch heute noch einige Meldungen, z.B. überraschte der Ifo Geschäftsklimaindex Dezember mit einem Anstieg auf 102,4 Punkte (102,0). Und aus den USA erreichte uns die Meldung dass die Baugenehmigungen  im November um +3,6% (+1,4%) mehr als doppelt so hoch anstiegen, als erwartet.

Chart- Betrachtung

Der DAX eröffnete deutlich  im Plus mit 7.675,33 Punkten und fand wenig später sein Tagestief, mit 7.655,71 Punkten. Im Tagesverlauf bewegte sich der DAX dann in einer Bandbreite zwischen 7660 und 7680 Punkten, ohne dass sich die positiven Meldungen in steigenden Kursen ausdrücken konnten. Das Tageshoch wurde mit 7.682,90 Punkten erreicht und am Ende war dieser Tag fast ein Nullsummenspiel, da der Endkurs von 7668,50 Punkten, nahe dem Eröffnungskurs lag.

Der DAX hält sich recht wacker im Aufwärtstrend und steigt erneut auf ein 5-Jahreshoch. allerdings läßt die Dynamik merklich nach und in Anbetracht des überkauften RSI kann man spätestens am Freitag einen Absacker erwarten, der vielleicht sogar bis Anfang Januar, bis auf 7270 Punkte nach unten reichen könnte. Das wäre aber völlig in Ordnung, denn die Erholung ist längst wieder überfällig und wird vor dem ausbruch nach oben benötigt.

Chart191212

Eckwerte im DAX

Tiefstwert : 7.655,71 (7.626,25) Höchstwert: 7.682,90 (7.667,91)

Endstand: :  7668,50 +0,19%   (7.653,58)

Und wieder ging es im  RSI leicht nach oben und zwar um +1,14 % an, was dafür sorgte, dass  der RSI nun mit +73,48 Punkten (VT+72,66) schon knapp 3,5 Punkte im überkauften Bereich liegt.

Der MACD  stieg ebenfalls moderat um +2,81% an und beendete den Tag mit 102,19 zu 86,28  Punkten (+99,40 zu +82,31) den heutigen Handelstag, was dazu führte, dass der positive Abstand zur Signallinie weiter zusammenschmolz und nun bei  +15,91 (+17,09) Punkten liegt.

Die Gefahr wird immer größer, dass es bald in beiden Indikatoren zu einem Verkaufssignal kommen könnte, deshalb sollte man sich nach unten absichern.

Gewinner und Verlierer des Tages

Die Top 3 des heutigen Tages setzen sich aus folgenden Werten zusammen: Platz1  HeidelbergCement mit +4,94%, vor Infineon mit +3,49% und auf dem 3.Platz die Aktie von ThyssenKrupp mit +2,40%

Flop 3 war heute Daimler mit -1,21%, vor Bayer mit -1,46% und  Merck die  mit -2,09%, heute die „rote Laterne“ hatten.

Heute lagen  22 der 30 DAX-Werte im Plus.

 Zusammenfassung und Ausblick.

Es scheint, dass sich die Anleger entweder bereits in den Urlaub verabschiedet oder die Bücher geschlossen haben, während die Institutionellen damit beschäftigt sein dürften, sich auf den Verfallstermin vorzubereiten, damit sie dort nicht auf dem falschen Fuß erwischt werden. Anders lässt sich die schwache Reaktion auf positive Nachrichten nicht erklären. Weniger Anleger bedeutet aber gleichzeitig die Gefahr größerer Ausschläge am Markt, wenn es zum Verfallstermin kommt und das gepaart mit überhitzten Indikatoren. Hier sollte man unbedingt vorsichtig sein, nicht dass man kurz vor Jahresende, noch seine Gewinne schmälert. Eine Absicherung ist also unbedingt anzuraten.

 

Einen erfolgreichen Börsentag wünscht Ihr  – aktie.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten!
Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten