Seite wählen

Tagesüberblick im DAX

Pfingstmontag und damit Feiertag in Deutschland. Gleichzeitig sind Schulferien, so dass sich vermutlich viele Anleger in Richtung wärmere Gefilde bewegten und man so einen ruhigen Börsentag hätte erwarten können. Aber weit gefehlt.

 Chart- Betrachtung

Der DAX  eröffnete diese Woche mit 8.434,97 Punkten und lag damit ca. 40 Punkte über dem Vorwochen Schlusskurs. Aber es kam noch besser, denn am Morgen wurde sogar mit 8.456,24 Punkten erneut ein Allzeithoch kreiert, was immer mehr Experten in Erstaunen versetzt.  Das Tagestief, kurz vor 15 Uhr lag bei 8.401,74 Punkten und in Richtung Handelsschluss, stiegen die Kurse wieder deutlich an und fast wäre das o.g. Allzeithoch nochmals getoppt worden, denn mit

Heute sahen wir, nach fünf aufeinander folgenden Versuchen  einer Konsolidierung, erstmals keine Tendenzen in diese Richtung. Der Kurs blieb den ganzen Tag im Plus und auch über der 8400er Linie. Dies könnte aufgrund des euphorischen Optimismus der Anleger der Fall sein, was auf eine gefährliche Übertreibung hinweisen könnte. Das Risiko eines Rücksetzers steigt weiter an.

Chart200513

 

Eckwerte im DAX

Allzeithoch: 8.456,24

Tiefstwert : (8.327,47) Höchstwert: 8456,24 (8.408,62)

Endstand: :  8455,83 +0,69%   (8.398,00)

Die Indikatoren

Der  RSI erreichte vor dem Wochenende nochmals ein kleines Plus von 1,32%. Dieses Plus brachte den RSI um exakt 1% weiter in den überkauften Bereich, wo er jetzt bei   +76,67 Punkten (VT +75,66) liegt. Die Überhitzung nahm also auch vor dem Wochenende weiter zu und sicherheitsbewusste Anleger fragen sich, wann die Blase denn nun platzt..

Der MACD legte moderat um  +2,65 % zu und lag zum Wochenende  mit +162,51 zu +125,70 Punkten  (+158,31 zu +116,50) noch näher an seiner Signallinie. Der  positive Abstand zur Signallinie beträgt nur noch  +36,81 (+41,81) Punkte. Die Annäherung zur Signallinie setzt sich also fort, wodurch das Warnsignal lauter wird.. Punkten, ging der DAX nur knapp darunter aus dem Handel!

Gewinner und Verlierer des Tages

Top des Tages war heute die Commerzbank mit + 8,78%, wobei der Kursanstieg ohne jegliche Unternehmensmeldungen erfolgte. Die Deutsche Lufthansa belegte mit +3,61% den zweiten und VW mit +3,24% den dritten Platz.

Verlierer am heutigen Pfingstmontag waren Fresenius SE die mit -0,72% den drittletzten Platz belegten. Dahinter die Münchner Rückversicherung mit -0,74% und auf dem letzten Platz und damit Flop des Tages, die Aktie von K+S mit –1,06%.

Heute lagen 22 der 30 DAX-Werte im Plus.

 Zusammenfassung und Ausblick.

Auch zum Wochenbeginn konnte sich keine Konsolidierung durchsetzen. Nicht einmal ein Ansatz in dieser Richtung war zu sehen, was auf eine übertriebene Sorglosigkeit der Anleger schließen lässt. Sicherheitsorientierte Anleger werden mit hoher Wahrscheinlichkeit Teile der Gewinne mitnehmen und die Kurse nach unten zumindest absichern. Man kann tatsächlich eine gewisse Vorbereitung auf einen Rücksetzer im eigenen Depot einleiten, indem man schwächere Depotwerte abstößt, da diese bei einem Einbruch in der Regel stärker betroffen sein werden, als gut laufende Werte. Die entstandene Liquidität kann man später zum Einstieg in sinnvolle Werte nutzen. Die Situation wird zunehmend brenzliger!

Einen erfolgreichen Börsentag  wünscht Ihr  – aktie.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten! Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.