Seite wählen

Tagesüberblick im DAX

Nach dem gestrigen, überraschend starken Anstieg im DAX, beruhigte sich die Lage heute wieder etwas, doch blieben die Anleger weiter optimistisch gestimmt. Es gab heute ein Nachricht für die Erzeugerpreis in Deutschland, für den Monat Oktober, die mit +1,5% (+1,7%) nicht ganz so stark angestiegen waren, als erwartet. Aus den USA erreichten uns Zahlen aus dem Bausektor, die richtig gut aussahen. So stiegen die Baubeginne Oktober um +3,6% während ein strammes Minus von -4,2% erwartet wurde. Die Baugenehmigungen gingen im Oktober zurück, aber mit -2,7% (-2,8%) nicht so stark wie befürchtet. Solche Zahlen werden von den Anlegern natürlich gerne gesehen. Auch die Abstufung Frankreichs durch eine Ratingagentur, sorgte nicht für eine negative Auswirkung.

 Chart- Betrachtung

Der Dax eröffnete den Dienstag  mit 7.098,13 Punkten und damit deutlich im Minus zum Montag. Doch das sollte nicht so bleiben, denn nach dem Erreichen des Tagestiefs bei 7.092,23 Punkten, zogen die Kurse wieder an und stiegen in den Plusbereich, testeten mehrfach erfolglos die 7150er Widerstandslinie, welche aber nach Markteröffnung in den USA, doch noch überschritten werden konnte. Das Tageshoch wurde bei  7.186,61 Punkten erreicht und der Endstand lag mit 7172,99 Punkten nur wenig tiefer.

Der DAX schaffte es heute, sich im steigenden Trendkanal zu halten und teste diesen sogar, bevor es wieder aufwärts ging. Das war fast schon optimal, von der Charttechnik her gesehen. Nun sollte der Kurs sich natürlich innerhalb dieses Kanals halten und am besten über den nächsten widerstand steigen können. Fällt er dagegen aus dem Trendkanal zurück, dürft sich der ausbuch als Bullenfalle erweisen, was wir nicht hoffen wollen. Ob das so ist, werden wir in den nächsten Tagen erfahren und sollten deshalb weiter mit Stopps arbeiten.

 

Eckwerte im DAX

Tiefstwert : 7.092,23 (7.007,21) Höchstwert: 7.186,61  (7.127,36)

Endstand: :  7172,99 +0,69%   (7123,84)

Der  RSI  konnte sich heute weiter nach oben arbeiten und stieg um +7,14 % an. Der Abstand zur neutralen 50er Linie schrumpfte weiter zusammen, denn am Ende lag der RSI mit +48,18  Punkten (VT+44,95) nur noch knapp darunter. Noch so ein Tag und der RSI könnte darüber steigen und ein kleines Kaufsignal auslösen.

Im  MACD  ging es heute ebenfalls nach oben und zwar um +11,04%. Den Tag beendete dieser Indikator mit  -48,33 zu -32,62 Punkten (-54,33 zu -28,69), was den negativen Abstand zur Signallinie  auf -25,64 (-15,71) Punkte schrumpfen ließ. Das sieht nun endlich wieder einmal positiver aus als zuletzt..

Gewinner und Verlierer des Tages

Heute lag BASF mit +2,25% vorne, gefolgt von der Deutschen Post mit +1,63% und Lanxess, die mit ebenfalls +1,63%, den Platz mit der Dt. Post teilte.

Flop waren heute RWE, die mit -0,92%, wie gestern auf dem drittletzten Platz lagen. Dahinter die Deutsche Bank mit -1,44% und wieder einmal die Commerzbank auf dem letzten Platz mit -1,45%.

Heute lagen  10 der 30 DAX-Werte im Plus.

 Zusammenfassung und Ausblick.

Der DAX konnte sich heute recht gut halten und auch charttechnisch zeigte er, dass er nach oben möchte. Das heutige Aufsitzen innerhalb des steigenden Trendkanals, auf die dortige Begrenzung, mit anschließendem Anstieg, war richtig positiv, doch könnte sich die Situation natürlich immer noch zu einer Bullenfalle verändern. Davon abgesehen, das das heute aber recht gut aus, besonders angesichts der Abstufung Frankreichs, die ihr AAA-Rating verloren haben.

Einen erfolgreichen Börsentag wünscht Ihr  – aktie.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten!
Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten