Seite wählen

Tagesüberblick im DAX

Der letzte Handelstag dieser Woche sorgte zusammen mit dem großen Verfallstermin, für einen eher schwächeren Handelstag. Auch der GfK Konsumklimaindikator für  Januar der mit 5,6 (5,9) Punkten leicht im Minus lag, konnte nichts für eine bessere Stimmung beitragen. Aus Frankreich wurde ein leicht besserer Geschäftsklimaindex  für Dezember gemeldet, mit 89 (88)Punkten. Aus Italien wurde ein leicht besseres Verbrauchervertrauen  für Dezember,  in Höhe von 85,7 (85,0) Punkten berichtet, doch beides wirkte sich nicht auf den DAX aus.

Chart- Betrachtung

Der DAX eröffnete schwach, bei 7.632,41Punkten und ging danach deutlich weiter zurück, um bald die 7600 zu testen, die mit dem Tagestief von 7.596,64 Punkten, sogar unterschritten wurden. Danach schwankten die Kurse in langer Oszillation zwischen 7600 und 7640 und kurz vor 17 Uhr wurde das Tageshoch mit 7.653,73  erreicht, das allerdings nicht gehalten werden konnte.

Im Chart kam es zu einer kleinen Konsolidierung, die sich als Haken nach unten zeigt. Das war schon lange nötig und hat insbesonders dem RSI geholfen. Auch ein Rückgang bis auf 7550 oder sogar noch tiefer, wäre charttechnisch kein Problem gewesen, so dass man nun beruhigt in die Weihnachtsferien gehen darf.

Chart211212

Eckwerte im DAX

Tiefstwert : 7.596,64 (7.635,39) Höchstwert: 7.653,73   (7.675,45)

Endstand: :  7.636,23 -0,47%   (7.672,10)

Fast ist man versuchet „na endlich“ zu sagen, den der  RSI gab heute, um -7,72 % nach. Damit beschloss der  RSI den Tag und die Woche mit +68,00 Punkten (VT+73,69) und hat den  überkauften Bereich zum Wochenende doch noch verlassen können.

Auch beim MACD  abwärts, aber lediglich um -2,91% auf 100,48 zu 91,88 Punkten (+103,50 zu +89,72). Damit sank der positive Abstand zur Signallinie auf nur noch  +8,6 (+13,78) Punkte. Die Gefahr für ein Verkaufssignal im MACD steigt dadurch deutlich an..

Gewinner und Verlierer des Tages

Die letzten Gewinner vor Weihnachten waren Continental, gestern noch Platz 3, mit +2,12%, vor Bayer mit +0,76%, die gestern noch Platz 1 belegten und gefolgt von BMW, die mit der Münchner Rückversicherungen zusammen, mit +0,73% den 3.Platz inne hatten.

Flop waren HeidelbergCement mit  -1,82% auf Platz 3, vor E.ON mit -1,99% und auf dem letzten Platz die Commerzbank mit -3,41%, als letztes Schlusslicht vor Weihnachten.

Heute lagen  12 der 30 DAX-Werte im Plus.

 Zusammenfassung und Ausblick.

Wie erwartet bewegten sich die Kurse in den Bereich von 7600 Punkten, um dem Verfallstermin Genüge zu tun und auch die Welt ging nicht unter. 🙂  Nach dem Verfallstermin hatte aber wohl niemand mehr das rechte Bedürfnis einzusteigen, zumal aus den USA bezüglich der Fiskalklippe mal wieder negative Meldungen zu hören waren. So gesehen ist es einfach einmal schön, dass nun eine Pause eintritt und man sich für ein paar Tage anderen Themen widmen kann.

Friedliche, Frohe Weihnachten wünscht Ihr  – aktie.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten!
Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten