Seite wählen

Tagesüberblick im DAX

Heute galt es die Wunden des gestrigen Tages zu „lecken“, den die schlechten Wirtschaftsmeldungen gestern hinterlassen hatten. Die heutige Meldung zum BIP Deutschlands, welches mit -0,6% den Prognosen entsprach konnte die Anleger nicht berühren. Als aber dann das IFO-Institut seine Zahlen für Februar veröffentlichte, war der gestrige Einbruch schnell vergessen, denn der Index lag mit 107,4 deutlich über den Erwartungen von 104,7 Punkten. Konnte der DAX daraus Nutzen ziehen?

Chart- Betrachtung

Der DAX konnte Nutzen daraus ziehen, denn er eröffnete mit 7.619,81Punkten im Plus und konnte nach der Veröffentlichung der Zahlen, am Vormittag deutlich zulegen, so dass er um die Mittagszeit das Tageshoch von 7.681,12 Punkten markieren konnte. Zwar gab es zur Eröffnung der Börsen in den USA noch einmal einen ängstlichen Rückzieher, doch das Tagestief von 7.607,26 Punkten, welches am frühen Morgen erreicht worden war, blieb in weitem Abstand von den Kursen. Zum Handelsende hin erholte sich der DAX wieder auf einen Schlussstand von 7661,91 Punkten.

Wir haben den Chart heute etwas optimiert, so dass die sinnvollste Ausrichtung des Trendkanals nun aktiv ist. Heute setzte der DAX komplett auf den Ifo-Index und testet zwar die Marke von 7600, doch setzten sich die Bullen vor dem Wochenende gegen die Bären durch. Unsere Frage von gestern, welche Angst wohl heute siegen würde, kann man eindeutig beantworten. Es war die Angst um verlorene Gewinne.

Chart220213

Eckwerte im DAX

Tiefstwert : 7.607,26 (7.561,84) Höchstwert: 7.681,12 (7.688,44)

Endstand: : 7.661,91 +1,03%   (7.583,57  )

Die Indikatoren

Der RSI  legte zum Wochenende hin um  +12,29%  zu und beendete diese ereignisreiche Woche mit  +49,22 Punkten (VT+43,84). Damit liegt der RSI nur knapp unter der neutralen Linie, die am Montag schon wieder überschritten werden könnte, wenn der Tag positiv verlaufen würde.

Der MACD konnte nach den fast schon dramatischen Einbrüchen der letzten Tag, wieder etwas punkten und stieg um +3,22% an. Zum Wochenende verabschiedete sich der MACD mit -8,48 zu -3,31 Punkten  (-8,76 zu -2,02). Damit näherte sich der MACD seiner Signallinie bis auf einen Abstand von   -5,26 (-6,74) Punkten.

Gewinner und Verlierer des Tages

Lange Zeit führten die Versicherer heute den DAX an, doch am Ende lagen mit Allianz und  Bayer zwei Werte gleichauf mit +2,41%, auf dem 1.Platz im DAX, gefolgt von E.ON, die mit +2,35% auf dem 3. Platz landeten.

Die Flop 3 zum Wochenschluss waren Continental mit -1,53%, vor Infineon mit -2,70%, während VW weit abgeschlagen mit -6,96%, nach reduzierten Zukunftsprognosen, den letzten Platz im DAX belegte.

Heute lagen 23 der 30 DAX-Werte im Plus.

 Zusammenfassung und Ausblick.

Heute wieder ein völlig verändertes Marktgeschehen, denn die Anleger schienen nur auf das Ergebnis des Ifo-Instituts fixiert gewesen zu sein, das recht positiv ausfiel. Keine Angst vor Berlusconi weit und breit und auch vergessen die schlechten Meldungen des Vortages. So schnell verändert sich das Börsenklima.

Ein erholsames Wochenende  wünscht Ihr  – aktie.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten! Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten