Seite wählen

Tagesüberblick im DAX

Der Dax wurde heute durch die positive Einschätzung des IFO-Institutes geweckt und stieg aufgrund dieser guten Meldung schnell nach oben. Doch irgendwie ging es plötzlich nicht weiter. Unternehmensmeldungen z.B. der Telekom, belasteten dann doch mehr als erwartet und besonders die Commerzbank sorgte schnell für schwindenden Optimismus am Markt. Deshalb ging es bereits am Vormittag immer weiter nach unten und die Anleger begannen ihre bisher erreichten Gewinne zu sichern, so wie wir das schon in den letzten Tagen beobachten konnten.

DAX-Chart

Im DAX sah es anfangs nach einer Erholung aus, nachdem der DAX nun mehrere Tage nachgegeben hatte. Doch schließlich holte ihn die Unsicherheit der Anleger wieder ein, die trotz überwiegend positiver Nachrichten, plötzlich auch wieder das Rezessionsgespenst in den Medien entdeckten, dazu die horrenden Benzinpreise und schon verlässt viele der Mut.

Der steigende (gestrichelte) Trendkanal wurde nun deutlich verlassen und auch die einzelne gepunktete Trendline wurde unterschritten. Beides kein gutes Zeichen. Einziger Lichtblick ist der schnelle Anstieg im Chart, kurz vor Börsenende, denn da wurden wirklich Anstrengungen unternommen, um den Kurs kurzfristig über die strategische 6800 zu bringen, was schließlich auch gelang.

 

Eckwerte im DAX

Tiefstwert: 6.733,59 Höchstwert: 6.903,51 Endstand: 6.809,46 -0,50%

Der RSI ist weiter in den neutralen Bereich gegangen und erreichte 62,70 was einem Rückgang von über 4,7% entspricht. Das bringt eine immer deutlichere Entlastung ein und diese wird auch dringend benötigt, um später einen stabilen Anstieg zu ermöglichen. Der MACD sendet mit  142,35 zu 153,81 weiterhin ein Verkaufssignal aus. Dieses wurde heute weiter bestätigt, da viele Anleger vorsichtig reagierten und ausstiegen.

 

 Gewinner und Verlierer des Tages

Platz 1 im DAX belegte heute die Dt.Bank +0,92%, vor ADIDAS +0,68% und knapp dahinter BASF +0,67%.

VW -2,32% lag vor der Dt.Telekom -3,02% die keine besonders guten Zahlen meldete und prompt verkauft wurden.  Das Vertrauen in die  Commerzbank  -6,57%, scheinen heute zumindest, viele verloren zu haben, so dass es deutlich nach unten ging und die Aktie auf dem letzten Platz landete.  Auch heute wieder auffällig, dass erneut die Pluswerte unter +1% notierten, während bei den Flop´s eher hohe Minuswerte zu verzeichnen waren. Dies deutet auf Gewinnmitnahmen hin, die sich aktuell täglich auszuweiten scheinen.

Zusammenfassung und Ausblick

Was wir gestern an dieser Stelle geschrieben haben, trat heute fast vollumfänglich ein. Die Anleger gehen auf „Nummer sicher“ und verkaufen Bestände. Allerdings fehlen kaufwillige Anleger , die einsteigen , was dann insgesamt zu einem fallenden Index führt. Die Lage ist noch immer nicht geklärt, so dass am morgigen Freitag praktisch alles geschehen kann, angefangen von steigenden, bis hin zu fallenden Kursen. Da das Wochenende vor der Türe steht, könnten einige Anleger aufgrund der Unsicherheit dazu tendieren, weitere Gewinne zu realisieren und Liquidität aufzubauen, weshalb man eigentlich nur zur Vorsicht raten kann.

Einen erfolgreichen Freitag wünscht Ihr  – aktien.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten!
Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.