Seite wählen

Tagesüberblick im DAX

Und erneut wurden die Kurse durch ein Gerücht nach oben getriben, dieses Mal hieß es, die FED müsse sozusagen, am Markt eingreifen, was heute am Nachmittag dementiert wurde und ab 14 Uhr einen kleinen Kursrutsch auslöste. Dazu kamen eine Menge Wirtschaftsmeldungen u.a. zum Einkaufsmager-Index in Deutschland, der in der Sparte Industrie auf 45,1 (43,2) stieg und in der Sparte Service auf 48,3 (50,0) sank. Es scheint sich eine Rezession anzubahnen. In den USA stiegen die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe um 4000 während ein Rückgang um 1000 erwartet worden war. Man spürt deutlich, dass es nicht rund läuft im Moment.

 DAX-Chart

Der DAX eröffnete deutlich im Plus mit 7.065,99 und stieg kurz darauf auf sein Tageshoch bei 7080 Punkten. Danach bröckelte der Kurs immer mehr ab und verließ  kurz vor 14 Uhr den Plusbereich, um schließlich bis auf 6923 Punkte zurückzugehen. Wir lageb also mit unserer Warnung vor einem deutlichen Rückgang nicht schlecht.

Im Chart haben wir jetzt den gestrichelten Pseudochart wieder entfernt, da unser vaforisierter Trendkanal, erneut bestätigt wurde. Wie von uns seit Tagen propagiert, wurde ein Verkaufssignal im MACD ausgelöst, das den Kurs unter die 7000 schickte. Auch die 6800 wäre durchaus im Rahmen der Möglichkeiten, falls morgen eine Welle von Sicherungsverkäufen, die Anleger aus dem Markt treiben könnte. Im Chart wäre dazu Platz bis zur unteren Trendbegrenzung.. Es ist also äußerste Vorsicht angebracht.

Andererseits könnte nun wieder das Treffen von Merkel und Hollande heute Abend in Berlin, für neue Spekulationen gut sein.

Eckwerte im DAX

Tiefstwert : 6.923,07 (7.005,26) Höchstwert: 7.080,74 (7.051,77)

Endstand: :  6.949,57 -0,97%   (7.017,75  )

Der RSI hat heute den bullischen Bereich nach unten verlassen, nachdem er deutlich um -8,23%  nachgab. Damit nähert er sich der neutralen Linie bei 57 Punkten und liegt exakt auf  57,29 Punkten (VT+62,42) und damit zwar noch immer leicht bullisch, aber eben auf dem Weg nach unten..

Beim MACD  hatten wir seit Tagen vor einem Verkaufssignal gewarnt, dass nun generiert wurde und im Dax seine Wirkung zeigte. Der MACD ging um -8,46% nach unten und beendete den Tag mit 119,03 zu 126,98 Punkten (+130,03 zu +128,97). Jetzt ist es also tatsächlich geschehen und die Signallinie wurde unterschritten, denn der MACD liegt -7,95 Punkte (VT +1,06) unterhalb seiner Signallinie.

 Gewinner und Verlierer des Tages

Heute bestanden die Top 3 aus den einzigen Werten, die sich nicht im Minus befanden. So lag Merck 0,26% im Plus, vor Henkel +0,10% und auf dem 3.Platz Adidas 0,0% , die unverändert zu gestern blieben.

Hinten hielten sich die Verluste allerdings auch im Rahmen, den man hätte Schlimmeres erwarten können. So belegte die Aktie von RWE -2,11% Flop 3, vor Infineon -2,15% und dem heutigen Schlusslicht Metro -2,87%.  .

Heute lag keiner der 30 DAX-Werte im Plus.

 Zusammenfassung und Ausblick.

Heute beschränkte sich ein Gerücht sogar darauf, die Werte nur am Vormittag anzutreiben, denn der Nachmittag gehörte den Bären. Wie es nun vor dem Wochenende weitergehen wird, steht völlig unentschieden und man kann und sollte eigentlich einfach nur abwarten, welches Gerücht an den Markt kommt und in welche Richtung der Wind des Gerüchts weht. Sicherheitsbewusste Anleger halten sich aus solchen Märkten heraus.

Einen erfolgreichen Börsentag  wünscht Ihr  – aktien.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten!
Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.