Seite wählen

Tagesüberblick im DAX

Heute gab es wieder Meldungen „satt“, so dass sich die Anleger ein wenig orientieren konnten. Deutschland berichtet seine beiden Einkaufsmanager Indexe für Januar, die beide positiv ausfielen. Der Index für den Bereich Industrie  lag mit 48,8 (46,8) exakt 2 Punkte über den Prognosen, während der für den Bereich Service mit 55,3(51,9) sogar 4,4 Punkte höher lag.

In den USA sanken die Erstanträge für die Arbeitslosenhilfe um 5000 auf 330.000 , während die Prognosen von einem Anstieg auf 360.000 Anträgen ausgegangen waren. Der Index für die Frühindikatoren Dezember in den USA, stieg auf 0,5% und lag damit ebenfalls über den Erwartungen, die bei 0,4% lagen. Alles in allem sehr erfreuliche Zahlen, welche steigende Kurse unterstützen sollten.

Chart- Betrachtung

Der DAX eröffnete heute fast exakt auf der 7700er Unterstützungslinie und gab in kürzester Zeit deutlich, auf das Tagestief von 7.661,96 Punkten nach. Das sah eher nach einem schlechten Handelstag aus. Als aber die guten Meldungen aus Deutschland den Markt erreichten, zogen auch wieder die Kurse an und überstiegen die 7700 Punkte wieder. Danach ging es bis um etwa 14 Uhr 30 und den Bekanntmachung der Daten aus den USA seitwärts weiter. Doch der gute Arbeitsmarktbericht löste schließlich den Knoten, so dass der DAX bis auf 7.753,30 Punkte ansteigen und schließlich knapp darunter, mit 7748,13 Punkten der Handel beendet war.

Heute testeten wieder Bären und Bullen, wie weit es in die jeweilige Richtung gehen kann und die 7750 wurde für kurze Zeit überschritten. Hier hätte die Anleger einfach beherzt zugreifen sollen, dann wäre die Bahn frei gewesen, die 8000 anzugehen. Leider fehlte der Mut dazu, so dass diese wichtige Linie wieder verloren ging. Passiert ist dadurch nichts, denn weder sind die Kurse überhitzt, noch gab es irgendwelche Signale, so dass morgen alles möglich ist.

Chart240113

Eckwerte im DAX

Tiefstwert : 7.661,96 (7.684,84) Höchstwert: 7.753,30 (7.731,63)

Endstand: : 7.748,13 +0,53%   (7.707,54  )

Der RSI stieg heute um +6,50%  an und erreichte zum Handelsende  +59,84 Punkte (VT+56,18) und steht damit knapp unter dem bullischen Bereich, mit einem leicht positiven Trend.

Der MACD  gab heute nur noch leicht nach, um -0,83% nach und steht zum Tagesabschluß bei  49,67 zu 61,79  Punkten  (50,09 zu 64,82). Damit verringerte sich der  negative  Abstand zur Signallinie auf -12,12 (-14,73) Punkte und es könnte morgen zu einem Beginn eines  Trendwechsels kommen, wenn die Kurse weiter nach oben gehen.

Gewinner und Verlierer des Tages

Die Deutsche Bank, gestern noch vorletzter, schaffte es heute mit +2,63% auf Top 1. Dahinter Lanxess, mit +2,46% und die Deutsche Börse mit +2,41%

Die Flop 3 des Tages waren E.ON, punktgleich mit Infineon mit -0,89% und auf Siemens als Flop des Tages auf dem letzten Platz mit -2,89%.

Heute lagen  20 der 30 DAX-Werte im Plus.

 Zusammenfassung und Ausblick.

Die guten Vorgaben aus Deutschland und Amerika kamen etwas überraschend und hätten eigentlich einen stärken Kursanstieg erwarten lassen. Irgendwie scheint aber die Schwelle bei 7750 Punkten eine magische Linie zu sein, vor der die Anleger sich fürchten. Selbst heute, als diese Linie kurzfristig überschritten wurde und es keine Anzeichen einer Überhitzung gab, nahmen gerade so viele Anleger Gewinne mit, dass der Kurs unter diese magische Linie zurückfiel. Es wäre dringend mehr Mut wünschenswert!

Einen erfolgreichen Börsentag  wünscht Ihr  – aktie.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten! Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten