Seite wählen

Tagesüberblick im DAX

Heute war wieder ein Tag mit vielen Meldungen, die fast alle negativ waren. So lag der französische Einkaufsmanagerindex Industrie  bei 43,5 (43,6), der Deutschlands bei  45,7 (48,0) und der Europas 45,30 (46,5). Das gleiche für den Bereich Service: Frankreich im Plus 46,2 (45,8), Deutschland 49,3 (50,2) und Europa 46,2 (46,5). Dazu kam noch der Ifo-Geschäftsklimaindex für Deutschland, der mit 100,0 Punkten unter der Prognose von 101,6 Punkten blieb. Eigentlich eine Situation für deutlich fallende Kurse, doch nachdem die Quartalszahlen von VW besser ausfielen als erwartet, legten die Kurse wieder zu.

Chart-Betrachtung

Der Dax konnte heute zwar mit 7.202,03 Punkten erneut im Plus starten und wie gestern kurz darauf auch auf etwa 7210 Punkte ansteigen, doch danach ging er schnell auf das Tagestief bei 7.120,68 Punkten hinab. Offensichtlich nutzen dann Schnäppchenjäger die Gunst der Stunde und stiegen nach den Zahlen von VW, wieder ein. Das brachte den DAX kurzfristig bis auf sein Tageshoch mit 7.216,13 Punkten, bevor es den Rest des Tages dann eher wieder leicht seitwärts ging, aber immerhin im positiven Bereich.

Unser gestern eingefügter, grünlich unterlegter Chart, wurde heute tatsächlich getestet und bestätigt, wie man im Chart an einem langen Docht nach unten, sieht. Allerdings war das heute auch nur eine Art technische Gegenreaktion, die aber grundsätzlich zu keiner signifikanten Änderung der aktuell kritischen Situation, beitragen konnte. Es bleibt abzuwarten, ob die Kurse nachoben anziehen uóder nach unten fallen würden, wo die 7100, 7000 und die 6865 mögliche Ziele darstellen. Nach oben wären die 7270 und die 7415 die ersten beiden Hürden, die es zu überwinden gilt.

Die Gesamtsituation spricht im Moment aber eher für eine Seitwärtsbewegung, auf der Suche nach Impulsen.

 

.

 

Eckwerte im DAX

Tiefstwert : (7.153,80) Höchstwert: (7.343,60)

Endstand: : 7.192,85 +0,27%   (7.173,69)

Heute kam es im RSI  zu einer minimalen Gegenreaktion, nach dem gestrigen schwachen Tag. So stieg der RSI  um +3,04 % auf   +43,26 Punkte (VT+44,57) was aber an der aktuellen negativen Situation vorerst nichts ändert.

Der MACD  brach erneut regelrecht ein und ging um -45,80% nach unten. Am Ende lag er  bei 13,23 zu 33,82 Punkten (24,41 zu 38,97). Damit liegt der MACD -20,59 Punkten (-14,56)  noch deutlicher unter der Signallinie. Von dieser Seite gab es also auch keine positiven Signale

 Gewinner und Verlierer des Tages

Spitzenreiter und damit Top 1 war heute nach guten Quartalszahlen SAP mit +4,18%. Dahinter ebenfalls mit guten Zahlen VW mit +3,07% und auf dem dritten Platz Lanxess, mit +1,45%.

Die Flop 3 war heute  die Allianz mit -0,87% , vor der Lufthansa mit -0,88% und abgeschlagen mit -2,08% , der Energieversorger Eon als  heutiges Schlusslicht.

Heute lagen  10 der 30 DAX-Werte im Plus.

 Zusammenfassung und Ausblick.

Heute kam ein wenig Erleichterung auf, als VW deutlich bessere Zahlen lieferte, als erwartet wurden. Aber insgesamt ist die Stimmung trotzdem unsicher, denn es scheint ein Durcheinander darüber zu herrschen, ob Griechenland nun einen 2 Jahresaufschub bekommt oder nicht. Außerdem scheinen die Wirtschaftsdaten immer schlechter zu werden und liegen meist unterhalb der Prognosen, was ebenfalls für Unruhe sorgt. In dieser Situation sollte man abwarten, welche Richtung der DAX nehmen wird, bevor man wieder aktiv werden möchte.

Einen erfolgreichen Börsentag wünscht Ihr  – aktien.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten!
Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten