Seite wählen

Tagesüberblick im DAX

Von diversen Quartalsberichten abgesehen, gab es heute nur wenige Wirtschaftsmeldungen. Von Bedeutung mag dabei die Geldmenge M3 in Europa sein, die entgegen den Erwartungen mit +2,7% weniger deutlich anstieg als erwartet (+3,1%). Überraschend lag das BIP in Großbritannien auch mit +1,0% ( +0,6%) besser als die Erwartungen. Bei den Quartalsberichten fällt besonders Daimler auf, die ihre Jahresprognosen nach einem schlechten 3.Quartal kappen müssen und im Gegensatz du VW deutlich schlechter abgeschnitten haben.

Chart-Betrachtung

Der Dax eröffnete heute fast exakt wie gestern mit 7.203,12 (7.202,03) Punkten und stieg innerhalb der ersten beiden Stunden auf sein Tageshoch bei 7.256,22 Punkte. Danach ging es die meiste Zeit zwischen 7220 und 7240 seitwärts durch den Tag, bevor dann bei 7200 Feierabend war.

Aktuell scheint der Kurs zwischen einem Dreieck  das aus der vor kurzem bestätigten unteren Trendkanalbegrenzung und der Widerstandslinie bei 7270 besteht, eingeklemmt zu sein. Da sich der DAX bereits nah an der Spitze des Dreiecks  befindet, kann es zu einem Ausbruch in eine der beiden Richtungen kommen, was möglicherweise schon am morgigen Freitag der Fall sein könnte.

Charttechnisch wäre natürlich ein Ausbruch nach oben, in den Trendkanal hinein wünschenswert, aber keinesfalls sicher. Das in letzter Sekunde erreichte Endergebnis oberhalb der 7200 spricht eigentlich für einen Anstieg, aber man sollte trotzdem sehr vorsichtig sein, denn  das Risiko die 7000 oder sogar die 6865 zu testen, besteht immer noch.

.

 

Eckwerte im DAX

Tiefstwert : 7.181,45 (7.120,68) Höchstwert: 7.256,22 (7.216,13)

Endstand: : 7.200,23 +0,10%   (7.192,85)

Der  RSI  stieg heute leicht  um +1,18 % und liegt nahezu unverändert auf   +45,10 Punkten(VT+43,26) im eher negativen Bereich. Hier kann es jederzeit in Richtung überverkauft gehen..

Der MACD  brach erneut regelrecht ein und ging um -62,89% nach unten. Zum Handelsende lag der  MACD bei 4,91 zu 28,04 Punkten (13,23 zu 33,82). Damit liegt dieser Indikator mit  -23,13 Punkten (-20,59)  erneut deutlicher unter der Signallinie. Das unterstreicht die negative Grundtendenz.

 Gewinner und Verlierer des Tages

Top 1 war heute Henkel mit +2,39% vor Lanxess mit +2,33%, die lange Zeit den ersten Platz heute inne hatten und gestern schon unter den Top 3 waren. Platz 3 belegte Conti mit +2,00%

Die Flop 3 war heute  ThyssenKrupp mit -1,06% , vor der Commerzbank mit -1,52% und nach schwachen Quartalszahlen auf dem letzten Platz die Daimler AG  mit -2,72

Heute lagen  19 der 30 DAX-Werte im Plus.

 Zusammenfassung und Ausblick.

Die lange Seitwärtsbewegung zwischen 7220 und 7240 zeigen die erneut aufkommende Unsicherheit der Anleger, vor dem anstehenden Wochenende. Dadurch dass die Quartalsergebnisse nicht im Voraus einzuschätzen sind, werdend ie Anleger nervös. Meist war es in der Vergangenheit so, dass meist die gesamte Branche im Plus oder eben im Minus lag. Heute hat sich die Lage verändert, denn VW ist Top, Daimler Flop, so dass also keine allgemeingültige Richtung in einer Branche erkennbar wird. Das macht es den Anlegern schwer, denn Branchenkäufe beinhalten nun plötzlich ein gewisses Risiko. Vor dem Wochenende wird es wohl besser sein in Wartestellung zu bleiben um zuzusehen, wohin die Reise geht.

Einen erfolgreichen Börsentag wünscht Ihr  – aktien.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten!
Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten