Seite auswählen

Tagesüberblick im DAX

Am Freitag hatten wir noch darüber geschrieben, dass gute Nachrichten zum Wochenbeginn, die Erholung einsetzen lassen würden. Genau so ist es nun gekommen, nachdem der Ifo-Index unerwartet höhere Zahlen gemeldet hat. Auch die Aussagen von US-Notenbankchef Bernanke, der ein schnelleres Wachstum der US-Wirtschaft forderte, damit die Arbeitslosigkeit weiter fällt, gefiel den Anlegern und eröffnete neue Spekulationen darüber, ob doch noch eine geldpolitischen Lockerung möglich wäre.

DAX-Chart

Der DAX eröffnete die Woche zwar über der 7000er bei 7.022,64 Punkten, doch ging es gleich danach wieder unter diese wichtige Linie, so dass man schon einen weiteren Rückgang befürchtete. Doch dann sorgten die Ifo-Zahlen für Optimismus. Die Kurse begannen am späten Vormittag deutlich zu klettern und bewegten sich unter engen Schwankungen immer weiter nach oben. Vom Chart her richtig optimal, wie sich der Kurs an der unteren Trendlinie umdrehte und dann auch noch relativ schnell die 7000 überwinden konnte. Das sahcharttechnisch sehr  gut aus und könnte bei einem passenden Umfeld die Chance eröffenen die 7250 anzugehen. Doch dazu müsste die Anlegerstimmung weiter durch positive Nachrichten (z.B. fallende Benzinpreise) gestärkt werden.

 

Eckwerte im DAX

Tiefstwert: 6.969,97 (6.908,97) Höchstwert: 7.102,05 (7.026,90)

Endstand: 7079,23 +1,20% (6995,62   +0,21% )

Der RSI überschritt mit einem Plus von 7,96% die  60 und landete auch 60,48 , was ein erstes, vorsichtiges Kaufsignal darstellen könnte. Durch das Überschreiten der 60 hat er den neutralen Bereich verlassen und den Kaufbereich betreten, aus dem heraus sich in der Regel die großen Kaufsignale auftun.

Der MACD ging nochmals um 1,15% leicht nach unten und liegt nun mit 91,67 zu 99,37  nur noch knapp 8 Punkte unterhalb der Signallinie. Möglicherweise kommt es bereits morgen schon zu dem am Freitag besprochenen Kaufsignal, wenn wir morgen einen positiven Tag sehen. Auch hier lagen wir für heute richtig mit unserer Einschätzung.

 Gewinner und Verlierer des Tages

Die Top´s zum Wochenstart waren  HeidelbergCement +3,18% vor Linde +2,79% und als Top 3. mit +2,57% Henkel.

Verlierer waren SAP +0,19%, die immer noch im Plus lagen. Dahinter Siemens  -0,34% und Schlusslicht Metro  -1,62%.  Wir sahen heute also gerade einmal 2 echte Minuswerte..

Zusammenfassung und Ausblick

Der Wille zu steigenden Kursen ist eindeutig da und so sahen wir einen sehr guten Start in die neue Woche, der durchaus morgen für Anschlusskäufe sorgen könnte. Sollte diese am morgigen Dienstag tatsächlich eintreten, dann könnte sich im MACD ein Kaufsignal generieren, das zu deutlichem Optimismus und dadurch zu einem starken Kursanstieg führen könnte. Die Chancen stehen gut zumal der RSI auch kurz vor einem starken Signal zum Kauf steht. Drücken wir also die Daumen, dass die Marktteilnehmer optimistisch an der Börse eintreffen und sich die Erholung weiter verstärkt.

Einen erfolgreichen Börsentag wünscht Ihr  – aktien.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten!
Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.