Seite wählen

Tagesüberblick im DAX

Die neue Woche begann im DAX recht verhalten und die Anleger sind wieder auf der Suche nach trendweisenden Nachrichten, die heute aber eher ausblieben. Die wenigen Wirtschaftsmeldungen die eintrafen waren auch nicht besonders gut, zumindest lag der  GfK Konsumklimaindikator Dezember mit 5,9 Punkten (6,2) unter den Erwartungen. Auch das italienische Verbrauchervertrauen November lag mit 84,8 (86,5) Punkten unter den Prognosen. Allerdings sollten beide keine besonders große Auswirkungen auf den heutigen Tagesverlauf ausüben können.

Chart- Betrachtung

Der Dax eröffnete die neue Woche im Minus mit 7.286,69 Punkten. Zwar wurde anschließend die 7300 wieder überschritten, im Tagesverlauf sogar mehrmals und das mit einem Hoch von 7.312,86 Punkten, doch suchten die Kurse immer wieder den Weg nach unten zur 7280, ohne allerdings diese Schwelle nachhaltig unterschreiten zu können. Am Ende lag der Kurs bei 7292,03 Punkten und damit leider unter der 7300er Linie.

Im Chart gibt es heute nichts Neues, denn die Kurse hangeln sich weiter an der steigenden Trendlinie entlang und bildeten eine körperlose Kerze, was die Unentschlossenheit des Marktes widerspiegelte.

Wie geht es nun weiter? Die 7415 Punkte müssen überschritten werden, wobei es in diesem steilen Trend etwas schwierig werden könnte.

 

Eckwerte im DAX

Tiefstwert : 7.273,57 (7.219,55) Höchstwert: 7.312,86 (7.311,55)

Endstand: :  7.292,03 -0,23%   (7.309,13)

Der  RSI  konnte sich zum Wochenbeginn mit einem Minus von -2,24 % bei +55,28  Punkten (VT+56,54) deutlich über der neutralen Linie von 50 halten und scheint abzuwarten..

Im  MACD  ging diesen Montag  sogar um +50,39% aufwärts, da der MACD nachläufig berechnet wird. So endete der erste Handelstag dieser Woche im MACD mit  -9,22 zu -26,59  Punkten (-18,58 zu -30,93) Der positive Abstand zur Signallinie vergrößerte sich weiter auf nunmehr auf +17,37 (+12,35) Punkte.

Gewinner und Verlierer des Tages

Die ersten Top Werte der neuen Woche waren auf Platz 1 die Aktie der Lufthansa mit +2,98%, vor der Deutschen Börse mit +1,41% und Linde mit +0,99% auf dem 3.Platz.

Die Flop-Werte zum Wochenbeginn waren  RWE mit -1,22%,  vor der Deutschen Bank mit -1,94% und der Aktie von ThyssenKrupp, die  mit -5,12% den letzten Platz belegten, nachdem bekannt wurde, dass sich der Verkauf brasilianischer Werke weiter verzögert.

Heute lagen  11 der 30 DAX-Werte im Plus.

 Zusammenfassung und Ausblick.

Der DAX war zum Wochenbeginn etwas unentschlossen gestartet und schwankte seitlich, wobei man keinen Trend oder Vorteile für eine der beiden Richtungen erkennen konnte. Dem Markt fehlten einfach Impulse in Form von Nachrichten, welche die Kurse treiben könnten. Nach dem guten Verlauf der letzten Woche ist es aber auch nicht weiter schlimm, wenn ein wenig Luft geholt wird, auf dem Weg nach oben.

Einen erfolgreichen Börsentag wünscht Ihr  – aktie.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten!
Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten