Seite wählen

Tagesüberblick im DAX

Heute lenkten einige neue Meldungen von den Wahlen in Italien ab, denn der GFK-Index für das Konsumklima für März stieg auf 5,9 (5,8) Punkte und die Importpreise stiegen in Deutschland mit +0,1% (+0,4%) moderater als erwartet.

Auch die Eurozone hatte einige positiven Meldungen parat, denn das Industrievertrauen sank im Februar nur um -11,2 (-13,0) Punkte, das Verbrauchervertrauen lag unverändert bei -23,60 und auch der Geschäftsklimaindex sank mit -0,73 (-1,05) längst nicht so stark wie befürchtet. Richtig positiv wurde die Wirtschaftsstimmung im Februar bewertet, die mit 91,1 (89,8) deutlich über den Prognosen lag.

Chart- Betrachtung

Der DAX eröffnete mit 7.641,84 Punkten zwar im Plus, doch die Verunsicherung führte dazu, dass die Kurse bald auf das Tagestief von 7.565,78 Punkten absackten und sich dann bis zur Börseneröffnung in den USA seitwärts um die 7600 Bewegten. Dann aber startete der DAX durch und erreichte sein Tageshoch von 7.679,44 Punkten und beendete den Tag mit 7675 Punkten.

Der DAX kämpfte sich heute wieder zurück in den Trendkanal, was, wenn das nachhaltig sein sollte, ein deutliches Signal der Bullen wäre, dass sie nach oben wollen und zwar mit Nachdruck. Da die nächste Widerstandslinie mit 7750 nicht weit ist, muss diese bald überwunden werden, um das Streben nach oben zu unterstreichen. Ob das allerdings leicht wird, sei dahingestellt, denn diese Widerstandslinie dürfte es in sich haben, wie die Vergangenheit zeigte.

Chart270213

Eckwerte im DAX

Tiefstwert : 7.565,78 (7.589,32) Höchstwert: (7.683,96)

Endstand: :  7.675,83 +1,04%   (7.597,11)

Die Indikatoren

Der RSI  generierte durch seinen heutigen Anstieg von +9,41%  ein Kaufsignal, denn er kletterte wieder über die neutrale Linie, bis auf +50,05 Punkte (VT+45,75). Ob das wieder ein Fehlsignal gibt?

Der MACD stieg heute um +16,01%  an  und beendete den Mittwoch mit -5,15 zu -3,62 Punkten  (-6,13 zu -3,31). Der Abstand zur Signallinie reduzierte sich dadurch wieder etwas auf   -1,53 (-2,82) Punkte, was für morgen die Chance auf ein Kaufsignal eröffnen könnte.

Gewinner und Verlierer des Tages

Heute profitierten die Werte aus der Automobilbranche am meisten von der Erholung, so dass Daimler mit +2,78% den Top 1 Platz belegte, gefolgt von Continental mit +2,70% und die zuletzt schwache Aktie von VW, welche mit +2,11% den dritten Platz einnahm.

Merck lag heute mit -0,47% auf dem drittletzten Platz,  vor Lanxess mit -0,70% und dem Schlusslicht des heutigen Tages FMC mit -0,92%, die gestern noch Top 2 im DAX war.

Heute lagen 25 der 30 DAX-Werte im Plus.

 Zusammenfassung und Ausblick.

Nach anfänglicher Unsicherheit begann sich die Lage im DAX am Nachmittag wieder zu beruhigen. Dazu trugen nicht nur die oben genannten Meldungen bei, sondern auch die Tatsache, dass die FED sich weiterhin zur Politik des billigen Geldes bekannte und dadurch die Stimmung insbesondere in der Rohstoffbranche verbesserte, was sich schließlich auf alle Märkte durchschlug.

Einen erfolgreichen Börsentag  wünscht Ihr  – aktie.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten! Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten