Seite auswählen

Tagesüberblick im DAX

Heute realisierten viel Anleger, dass der Ifo-Zuwachs gerade einmal bei 0,1% lag und so wurden anfangs zwar wieder mit einer Eröffnung über 7100 gut begonnen, aber nachdem gegen 11 Uhr sogar die 7150 getestet wurde, war die Luft endgültig draußen. Es ging im Tagesverlauf, bis auf ein kurzes Aufbäumen an der 7100 immer weiter abwärts. Am Ende outete sich der Tag quasi als Null-Nummer.

DAX-Chart

Heute fehlten einfach die positiven Impulse, die den Optimismus der Anleger und deren Kauflaune hätten beflügeln können. Dafür erreichten negative Meldungen von Hochtief und der Unicredit Bank die Märkte und verunsicherten zunehmen mit dem Tagesverlauf die Anleger.

Trotzdem, der DAX liegt noch immer innerhalb des ansteigenden Trendkanals und scheint auch nach oben zu wollen. Leider ist die Abhängigkeit von der Nachrichtenlage momentan relativ hoch, so dass man durchaus von einer stark Nachrichten-psychologisch geprägter Zeit sprechen kann, die sich in der Regel durch eine Richtungslosigkeit darstellt. Heute auf, morgen ab , aber keine Trendausbildung die trägt.

 

Eckwerte im DAX

Tiefstwert: 7.075,16 (6.969,97) Höchstwert: 7.153,68 (7.102,05)

Endstand: 7078,90 0,00%  (7079,23 +1,20%)

Der RSI schloss nahezu unverändert bei 60,45 (60,48) und lauert über der Mittellinie auf eine Vorgabe, damit er eine Richtung findet. Noch besteht nach einem starken Tag, die Möglichkeit eines raschen Anstiegs mit Kaufsignal.

Der MACD ging nochmals um 2,08% leicht nach unten und liegt nun mit 89,76 zu 97,45  immer noch ca. 8 Punkte unterhalb der Signallinie. Hier brauchen wir ebenfalls einen stärkeren Tag, damit es nach oben gehen könnte.

 Gewinner und Verlierer des Tages

Die Tops Dienstag  waren  die Lufthansa +2,2% vor dem gestrigen Schlusslicht Metro +1,73% und der VW Aktie +1,05% bei der anscheinend erste Anleger wieder Mut fassen, nach den schweren Verlusten der letzten Woche.

Verlierer waren heute Fresenius SE -0,86%, vor FMC -1,03% und Beiersdorf -1,04%, die allesamt stark defensive Werte sind, die in der Regel bei steigendem Optimismus, bzw. während haussierenden Börsen verkauft werden. Erstaunlich ist auch, dass FMC trotz eines gemeldeten Director´s Dealings in Höhe von über 195000 € trotzdem hinten lag.

Zusammenfassung und Ausblick

Einmal mehr haben die Anleger heute die Chance vertan, einen deutlicheren Anstieg zu gestalten. Wie schon vor einigen Wochen , als die Anleger wie das Kaninchen vor der Schlange, die 7000 beäugten , so scheint dies nun auch wieder bei der 7100/7150 zu geschehen. Angst und Unsicherheit prägte das Bild heute, was sich letztendlich auch im heutigen Gesamtergebnis des DAX widerspiegelte. Außer Spesen nichts gewesen, könnte man sagen und gleichzeitig darauf hoffen, dass morgen positive Meldungen für positive Reaktionen sorgen.

Einen erfolgreichen Börsentag wünscht Ihr  – aktien.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten!
Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.