Seite wählen

Tagesüberblick im DAX

Heute konnte sich der DAX wieder ein wenig erholen, nicht zuletzt weil gute Wirtschaftsdaten genannt wurden. So sanken die neu gemeldeten Arbeitslosenzahlen in Deutschland um gute – 7. 000 Menschen, während ein Plus von 10.000 erwartet wurde. Auch die Arbeitslosenquote gab leicht nach auf 6,5% (6,8%). Ähnlich in den USA, wo die Erstanträge der Arbeitslosenhilfe bei 359.000 (375.000) Menschen lagen. Allerdings gingen dort die Aufträge für langlebige Güter um -13,2% (-5,6%) mehr als doppelt so stark zurück, wie prognostiziert.

Chart-Betrachtung

Der Dax startete  aufgrund der guten Zahlen im eigenen Land deutlich im Plus, bei 7.313,15 Punkten und bewegte sich zwischen 7300 und diesem Wert seitlich durch den Tag. Als die US Börsen mit der Veröffentlichung der i.g. Zahlen eröffneten, sackte der DAX nach unten weg und erreichte ein Tagestief mit 7.268,69 Punkten. Davon konnte er sich zwar wieder leicht erholen, doch war die gute Stimmung vom Morgen dahin. Kurz vor Handelsschluss ging es nochmals deutlich nach unten, nachdem sich der Kurs schon wieder an die 7300 angenähert hatte.

Im Chart hat der Kurs aktuell eine Bodenbildung auf der Unterstützungslinie begonnen. Gleichzeitig wurde ein deutlich erkennbares „M“ ausgebildet, das zu einem großen Prouzentsatz in der Vergangenheit für eine Verkaufssituation stand und für weiter fallende Kurse sorgen könnte. Für diese Szenarion spricht auch der MACD mit seiner Verkaufswarnung. Dagegen spricht das zähe Verteidigen dieser Linie durch die Bullen, die anscheinend nicht gewillt sind, die Kurse fallen zu lassen, obwohl das technisch längst überfällig wäre. Vielleicht bringt der Freitag die Entscheidung?

.

 

Eckwerte im DAX

Tiefstwert : 7.268,69 (7.255,77) Höchstwert: 7.324,97 (7.362,98  )

Endstand: :  7.290,02 +0,19%   (7.276,51)

 

Der RSI  stieg heute leicht um 1,47%  und liegt  bei 55,51 Punkten (VT+54,70) im neutral-leicht bullischen Bereich. Von ihm geht aktuell kein Signal aus.

Anders dagegen der MACD . Dieser fällt, nachdem gestern ein Verkaufssignal generiert wurde erneut zweistellig um -10,36%. Endstand im MACD gleich 107,15 zu 124,25 Punkte (119,53 zu 128,53 ), was einem Abstand unter der Signallinie von -17,1 Punkten (-9,0) entspricht und weiter Verkaufssignale sendet.

 Gewinner und Verlierer des Tages

Nach der gestrigen Gewinnwarnung, was der Infineon Aktie +1,74% gestern den letzten Platz einbrachte, konnte die Aktie aufgrund einer technischen Gegenreaktion, es heute auf Top 1 schaffen. Solche Extremreaktionen sehen wir meist in Aktien, in denen Spekulanten das Sagen haben. Platz 2 ging an Beiersdorf +1,39% und Platz 2 an Merck+1,35%, die beides Defensivwerte sind.

Flop waren heute HeidelbergCement -0,88%, vor der Commerzbank -1,55%  und auf dem letzten Platz VW -2,12, denen wohl die allgemeine Flaute der Autoindustrie auf den Kurs drückte.

Heute lagen  19 der 30 DAX-Werte im Plus.

 Zusammenfassung und Ausblick.

Nach dem gestrigen Verkaufstag im DAX, konnte man einige Anleger am Markt finden, die als Schnäppchenjäger, ihre Wunschwerte einsammelten und so für eine kleine technische Gegenreaktion zu gestern sorgten. Ob das auch vor dem Wochenende so weitergehen wird, steht in den Sternen. So wie die letzten Tage verlaufen waren, scheint es so zu sein, dass sich Bullen und Bären auf deine Stillhaltezone um die 7250-7300 geeinigt zu haben und wenn nichts deutlich positives oder negatives an Nachrichten eintrifft, dürfte der DAX auch so ins Wochenende gehen.

Einen erfolgreichen Börsentag  wünscht Ihr  – aktien.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten!
Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.