Seite wählen

Tagesüberblick im DAX

Die neue Woche begann im DAX entspannt, mit einer Seitwärtsbewegung, welche wohl die Energie des Anstiegs der letzten Woche beruhigen und auf hohem Niveau halten soll. Meldungen gab es zudem auch nur wenig, so dass es wie gesagt seitwärts ging. In der Eurozone stieg die Geldmenge M3 um +3,3% wobei ein Anstieg von 3,9% erwartet worden war. Das war also positiv zu bewerten. Eine weitere eigentlich sogar sehr positive Nachricht kam aus den USA und zwar zum Auftragseingang langlebiger Güter im Dezember. Diese Auftragseingänge sprangen überraschend stark um +4,6% an, wobei hier nur ein Anstieg von +1,9% erwartet wurde. Leider konnten das die Märkte bisher nicht in´s Positive umsetzen.

Chart- Betrachtung

Der DAX eröffnete die neue Woche leicht im Plus, mit 7.859,83 Punkten und bewegte sich anschließend um die 7850er Linie oszillierend durch den Tag. Dabei wurde am Vormittag ein Tageshoch von 7.871,79 Punkten erreicht. Ab etwa 15 Uhr gaben die Kurse trotz der oben genannten positiven Meldungen aus den USA deutlich nach und fielen bis auf das Tagestief von 7.833,45 Punkten. Die wichtige Unterstützung bei 7800 konnte aber gut gehalten werden.

Der Dax konnte sich heute deutlich über der 7800 halten und sorgte dafür, dass sich der RSI weiter entspannen durfte. Gleichzeitig generierte der MACD ein vorsichtiges Kaufsignal, so dass man von einer kurzfristigen Fortsetzung der Seitwärtsbewegung für morgen ausgehen könnte. Dann sollte wieder mehr Bewegung in die Kurse kommen.

Chart260113

Eckwerte im DAX

Tiefstwert : 7.832,74 (7.743,19) Höchstwert: 7.871,79  (7.865,16)

Endstand: :  7833,00 -0,32%   (7857,97)

Der RSI gab zum Wochenbeginn leicht, um -4,57%  nach, so dass sich sein Kurs weiter beruhigen konnte. Aktuell  liegt er mit  +64,59 Punkten (VT+67,69) nahezu in der Mitte der bullischen Zone.

Der MACD  stieg heute um +6,11% an und erreichte einen Endstand von   61,06 zu 60,97  Punkten  (57,54 zu 60,94) und wechselte  dadurch in den positiven  Abstand zur Signallinie auf +0,09 (-3,4) Punkte. Damit wurde ein kleines Kaufsignal generiert, das sich heute allerdings noch nicht im DAX abzeichnen konnte!!

Gewinner und Verlierer des Tages

Die ersten Top 3 der neuen Woche waren die Deutsche Bank mit +0,93% auf Platz 1,  gefolgt von der Deutschen Post mit +0,71%. Dahinter auf Platz 3 VW +0,49%

Die ersten Flop 3 waren heute Lanxess mit -1,46% auf dem drittletzten Platz, vor HeidelbergCement, die mit -1,54%, den vorletzten Platz belegten, während E.ON mit -1,88 das erste Schlusslicht dieser Woche stellte.

Heute lagen  7 der 30 DAX-Werte im Plus.

 Zusammenfassung und Ausblick.

Wie wir letzte Woche schon geschrieben hatten, muss das nächste Ziel für diese Woche sein, die Kurse mindestens auf diesem Niveau zu halten, oder sogar weiter anzusteigen. Dann sind die Marke 8000 und das Allzeithoch im Dax, anvisiert. Begonnen hat der DAX die neue Woche diesem „Wunsch“ entsprechend, so dass man darauf hoffen darf, dass es demnächst weiter nach oben gehen könnte.

.

Einen erfolgreichen Börsentag  wünscht Ihr  – aktie.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten! Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten